Zum Inhalt springen

Header

Audio
So ziehen sie ihre eigenen Ananaspflanze.
Silvia Meister
abspielen. Laufzeit 05:20 Minuten.
Inhalt

Ananas: vom Dessert zur Zimmerpflanze

Ananas werden mithilfe von Ausläufern oder Stecklingen vermehrt. Für eine Vermehrung im Haus wird aus dem Blattschopf auf der Ananasfrucht eine neue Pflanze gezogen. Wir erklären, wie das funktioniert.

Der Blattschopf der Ananas wird sorgfältig abgeschnitten und sämtliches Fruchtfleisch entfernt. Die 10 untersten Blätter des Blattschopfes werden abgezupft.

Dann wird der Blattschopf zwei bis drei Tage liegen gelassen, damit die Schnittstelle abtrocknet und nicht fault. Als nächstes stellen sie ihn in ein Glas und füllen so viel Wasser hinein, dass das untere Ende des Blattschopfes die Wasseroberfläche gerade so berührt.

Das Glas an einen warmen Platz aufstellen und das Wasser regelmässig wechseln. Nach einigen Wochen bilden sich die ersten Wurzeln, erst wenn die Wurzeln circa 3 cm lang sind wird der Blattschopf eingetopft.

Die junge Ananaspflanze braucht einen hellen Standort vor dem Fenster und kann ab Mai den Sommer draussen verbringen. Die Pflanze braucht regelmässig Flüssigdünger.

An Weihnachten in einem Jahr wird die Pflanze blühen und nach einem weiteren halben Jahr kann man eine Ananasfrucht ernten.