Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Himmlische Weiten

Zwei exquisite Kammermusikerinnen, die auch solistisch unterwegs sind. Diese feine Reihenfolge ist wichtig, denn sowohl der Geigerin Isabelle Faust wie auch der Cellistin Sol Gabetta geht es immer zuallererst um den gemeinsamen musikalischen Dialog.

Das gilt auch für den Franzosen Bertrand Chamayou am Klavier, womit dieses Kammermusik-Dreamteam perfekt wäre.

In Gstaad haben sie bei ihrem Zusammentreffen zwei der grossen romantischen Klaviertrios aufs Programm gesetzt: Mendelssohns erstes Trio in d-Moll, das mit gutem Grund als «Grand Trio» betitelt wurde, und - bei diesem Trio wird es dann wirklich «gross» - Schuberts Trio in Es-Dur. Robert Schumann hörte in diesem Stück «himmlische Längen»z, und tatsächlich kann man sich mit dieser Musik zu ganz anderen Zeiterfahrungen verführen lassen!

Felix Mendelssohn: Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49
Franz Schubert: Klaviertrio Nr. 2 Es-Dur op. 100 D 929

Isabelle Faust, Violine
Sol Gabetta, Violoncello
Bertrand Chamayou, Klavier

Konzert vom 5. August 2021, Kirche Saanen (Gstaad Menuhin Festival)

Das Konzert steht unbgrenzt zum Nachhören zur Verfügung.

Mehr von «Weltklasse auf SRF 2 Kultur»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen