Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

SRF-Community zu Abstimmungen «Die Nein-Stimmer sollten diesen Entscheid akzeptieren»

Das Covid-Gesetz wird mit 62 Prozent, die Pflege-Initiative mit 61 Prozent angenommen und die Justiz-Initiative wurde mit 68 Prozent abgelehnt. Im Verlauf des Tages wurden die Themen in der SRF-Community heiss diskutiert.

Gegner des Covid-Gesetzes in der Pflicht

In der Abstimmung vom Juni 2021 stimmten noch 60.2 Prozent der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger dafür, nun beim zweiten Referendum satte 62 Prozent: Das Covid-19-Gesetz und damit auch das Covid-Zertifikat wurden als Eindämmungsmassnahme der Pandemie vom Volk angenommen.

Die Diskussion darüber wird aber auch nach der Abstimmung kaum abflachen, wie auch SRF-User Felix Meyer bereits am frühen Nachmittag feststellte: «Die Hochrechnung des Covid-Gesetzes zeigt eine klare 2. Annahme. Und trotzdem gehen die zum Teil unsäglichen Diskussionen einfach in gewohntem Stil weiter. Langsam aber sicher zweifle ich an einem doch recht grossen Teil der Gesellschaft, egal ob dafür oder dagegen.»

Die Nein-Stimmer sollten diesen demokratischen Entscheid akzeptieren. Alles andere wäre unglaubwürdig.
Autor: Beatrice John SRF-Userin

SRF-User Walter Eiselen sieht mit dem klaren Ja das Nein-Lager in der Verantwortung: «Nun können die selbsternannten Freiheitskämpfer und Ur-Demokraten, die Anti-Spalter und Anti-Überwacher zeigen, dass einer der wichtigsten demokratischen Spielregeln auch für sie gilt: Verlieren können, Mehrheit akzeptieren und respektieren, Plakate abbauen. Ich dachte bisher, dass hierzulande der Abstimmungskampf mit der Abstimmung endet. Wenn nicht, ist das undemokratisch.»

Gleiches schreibt auch für SRF-Userin Beatrice John: «Wir leben in einer Demokratie. Die Nein-Stimmer sollten diesen demokratischen Entscheid akzeptieren. Alles andere wäre unglaubwürdig.»

Klatschen alleine genügt nicht

Bisher gab es 223 Volksinitiativen in der Schweiz. Nur deren 24 wurden vom Volk auch angenommen. Die Pflege-Initiative ist nicht nur eine von ihnen, sondern mit satten 60.9 Prozent auch diejenige mit dem siebtbesten Abstimmungsresultat. Für SRF-User Urs Petermann ein klares Zeichen: «Das Resultat zeigt, dass Klatschen alleine nicht genügt. Und ich hoffe, dass National- und Ständerat mit der Gesetzgebung – im Sinne der Initiative – vorwärtsmachen.»

Für SRF-User Peter Holzer ist zudem klar, dass Corona dem Ergebnis der Pflege-Initiative unter die Arme gegriffen hat: «In Anbetracht der Entwicklung dieser Pandemie und weiteren möglichen Mutationen, plus der Demografie unserer Bevölkerung wäre ein Ausbau dringend angebracht. Es sollte uns klar geworden sein, dass wir nicht anhand von zu wenig Spital-Betten Operationen verschieben müssen und Teile der Wirtschaft vorübergehend schliessen. Wir wissen nicht, wann ein nächstes Virus kommen könnte und wir können nicht immer auf einen Impfstoff hoffen – zumindest nicht so schnell wie diesmal.»

Die Pandemie hat gezeigt, dass die Leistungen der Pflegenden zu wenig gewürdigt werden.
Autor: Martin Gebauer SRF-User

Gleicher Meinung ist auch SRF-User Martin Gebauer: «Die Pandemie hat gezeigt, dass die Leistungen der Pflegenden zu wenig gewürdigt werden. Sie verdienen zu wenig und arbeiten zu viel. Der Hebel muss vor allem bei den Löhnen angesetzt werden. Diese sind massiv zu erhöhen.»

Was halten Sie von den Abstimmungsresultaten? Welche Fragen sind für Sie noch offen? Sagen Sie es uns in den Kommentaren.

SRF 1, Abstimmungsstudio, 28.11.2021, 12:00 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

130 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von SRF News (SRF)
    Liebe Community. Wir danken für die angeregte Diskussion zu den Abstimmungsergebnissen und schliessen die Debatte an diesem Punkt. Wir wünschen einen schönen Abend.
  • Kommentar von Michael Hirt  (him)
    Bei der Diskussion um die Impflicht und um die Ausgestaltung der Massnahmen sollte man auch bedenken, dass es eine nicht vernachlässigbere Zahl an Menschen gibt, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Wie die Gesellschaft diese Menschen schützen will, wird nicht thematisiert. Wenn nun diese Personen den Impfverweigerern zugeordnet werden, denen man keinen Schutz zuspricht, so ist das für die Betroffenen verstörend.
  • Kommentar von Christian Wüst  (Christian38)
    Ich finde es reicht langsam. Ich bin geimpft und auch kein gegner. Aber so wie über die Menschen, die soch nicht impfen lassen wollen, berichtet wird, werden diese immer mehr missachtet. Es wird von einer Minderheit geschrieben, über die die Mehrheit bestimmen kann. So nicht SRF!! So nicht!