Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Polizei-Statement (englisch) abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Aus News-Clip vom 15.07.2019.
Inhalt

Australische Strolchenfahrt Vier Kinder fahren mit geklautem Auto 1000 Kilometer

  • Vier Kinder haben sich in Australien das Auto eines Elternteils geschnappt und fuhren damit 1000 Kilometer durch den Kontinent.
  • Die Ausreisser sind laut Polizei zwischen 12 und 14 Jahre alt.
  • Die Polizei konnte die Teenager aus dem östlichen Bundesstaat Queensland im südlichen Nachbarstaat New South Wales stoppen.

Allerdings hätten sich die vier im Innern des Wagens eingeschlossen. Beamte mussten demnach das Auto gewaltsam öffnen, verletzt worden sei niemand.

Abschiedsbrief und Angelruten

Den Informationen zufolge waren die vier vermutlich am Samstag in ihrem Heimatort Rockhampton losgefahren. Eines der Kinder hinterliess der Polizei zufolge einen Abschiedsbrief.

Karte von Australien.
Legende: Die Route der Kinder. SRF

Für ihre Reise nahmen das zwölfjährige Mädchen, die zwei 13-Jährigen und der 14-jährige Junge Geld sowie Angelruten mit und entwendeten den Wagen, der einem der Väter gehörte.

Ihre Route führte sie möglicherweise deshalb nach Grafton, weil dort die Familie des 14-Jährigen ursprünglich herkomme, mutmasste die Polizei. Weitere Details zu den Umständen waren zunächst nicht bekannt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.