Zum Inhalt springen

Header

Video
Ansteckungszahlen in Indien explodieren
Aus Tagesschau vom 01.05.2021.
abspielen
Inhalt

Coronakrise in Indien Australien droht Einreisenden aus Indien mit fünf Jahren Haft

  • Australische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die aus Indien einreisen, müssen Medienberichten zufolge mit Gefängnisstrafen von bis zu fünf Jahren oder hohen Geldstrafen von bis zu 66'000 australischen Dollar rechnen.
  • Derzeit warten etwa 9000 Australierinnen und Australier in Indien auf ihre Heimreise.
  • Auch die USA schränken die Einreise aus Indien ein.

Lage in Indien prekär

Seit Tagen bricht Indien immer wieder eigene, bittere Rekorde: Laut Ministerium gab es am Samstag insgesamt 401'993 Corona-Neuinfektionen. Damit erreichte das Land den neunten Tag in Folge einen Höchstwert. Seit Beginn der Pandemie steckten sich dort mehr als 19 Millionen Menschen an. Mit fast 212'000 Toten liegt Indien damit hinter den USA, Brasilien und Mexiko auf dem vierten Platz weltweit.

Krankenhäuser und Krematorien sind überfüllt. In dem südasiatischen Land mit seinen über 1.3 Milliarden Einwohnern mangelt es an medizinischem Sauerstoff, Medikamenten und Impfdosen – und das, obwohl Indien zu den grössten Impfstoffproduzenten der Welt gehört.

Auch die USA ergreifen Einreisesperren

Nicht nur Australien stoppt Reisende aus Indien. In den USA tritt die Massnahme am Dienstag in Kraft, wie aus einer Verfügung von US-Präsident Joe Biden hervorgeht. Nicht mehr einreisen dürfen dann Ausländerinnen und Ausländer, die in den vorangegangen 14 Tagen in Indien waren. Ausgenommen sind US-Bürger, Diplomaten, Ausländer mit dauerhaftem Aufenthaltsrecht in den USA sowie bestimmte andere Personengruppen.

Tagesschau, 01.05.2021, 19:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

45 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Frank  (Europäer)
    5 Jahre kostenloses Leben mit Unterkunft, Verpflegung und Krankenversicherung auf Kosten des australischen Steuerzahlers. Nicht schlecht. Für meisten der Inder sehr attraktiv.
  • Kommentar von Karl Kirchhoff  (Charly)
    „ Während sich australische Staatsbürger um einige wenige Flugtickets bemühen und Geld für den Aufenthalt in australischen Quarantänehotels sparen, versucht die sonst so rigoros gegen das Coronavirus vorgehende australische Regierung nämlich, große Filmproduktionen mit finanziellen Anreizen ins Land zu holen. 400 Mio. australische Dollar werden der „New York Times“ zufolge dafür in die Hand genommen.“
    Wäre ich betroffener Staatsbürger, würde ich eine Sammelklage gegen meine Regierung anstreben!
  • Kommentar von Hanspeter Flueckiger  (Hpf)
    Was heisst "laut Medienberichten", und was ist unter "bis 5 Jahre Haft" zu verstehen? Soll da eine Regierung "schlecht gemacht" werden?
    Verantwortungsloser als solche Regeln zu erlassen finde ich, unter diesen Verhältnissen nach Indien zu reisen, bzw. den Koffer zu packen, als sich die Katastrophe abzeichnete. Die ausser Rand und Band geratene Pandemie ist ja schon einige Zeit Thema.