Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Erstes EU-Land prescht vor Italien schreibt allen Arbeitnehmenden Impfung oder Tests vor

  • Die italienische Regierung weitet die Corona-Zertifikats-Pflicht deutlich aus. Ab dem 15. Oktober brauchen alle Angestellten in öffentlichen und privaten Betrieben ein Zertifikat, in Italien Green Pass genannt. Sie müssen also geimpft, genesen, oder getestet sein.
  • Wer ohne Zertifikat zur Arbeit erscheint, der wird suspendiert – und erhält keinen Lohn mehr. Eine Kündigung ist aber ausgeschlossen.
  • Die Regierung erhofft sich, dass die neue Regel mehr Menschen dazu bringt, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen.
  • Das Dekret wird vorerst bis zum 31. Dezember gelten.
Video
Aus dem Archiv: Italien verschärft Corona-Beschränkungen
Aus Tagesschau vom 12.03.2021.
abspielen

Wer kein Zertifikat vorweisen kann, dass er geimpft, getestet oder genesen ist, darf vom 15. Oktober an also nicht mehr zur Arbeit in Büros, Behörden, Geschäften oder der Gastronomie gehen. Das kündigte Gesundheitsminister Roberto Speranza vor den Medien an. Mit der Massnahme will die Regierung von Ministerpräsident Mario Draghi Impfgegner und -zweifler umstimmen.

In Italien waren bis Donnerstag 75 Prozent der Menschen über zwölf Jahren durchgeimpft. Das neue Dekret setzte Draghi trotz der Proteste der Gewerkschaften und Teile der rechten Parteien durch. Diese hatten in den Beratungen mit dem Regierungschef erfolglos gefordert, dass Covid-Tests als Alternativen zu Impfungen kostenlos bleiben müssten. Es dürfe nicht sein, dass man bezahlen müsse, um arbeiten zu gehen, hiess es.

Draghis Kabinett aber beschloss lediglich Preisdeckelungen: Erwachsene dürfen pro Test höchstens 15 Euro zahlen, Kinder 8 Euro.

Bei Nichteinhalten droht Suspendierung

Verstösse gegen die Regeln sollen scharf geahndet werden: Wer keinen Grünen Pass – dazu zählt auch der EU-Corona-Zertifikat – hat und deshalb nicht zur Arbeit erscheint, darf ohne Bezahlung freigestellt werden – in öffentlichen Einrichtungen nach fünf Tagen, in der Privatwirtschaft sofort.

Legende: Im Bildungs- und Pflegebereich galt die Nachweispflicht bereits. So hatte Italien für die Lehrer die Green-Card-Pflicht bereits zum im September beginnenden Schuljahr eingeführt. Keystone

Saftige Bussgelder für Arbeitgeber

In einigen Bereichen wie etwa an Schulen ist der Grüne Pass bereits Pflicht. Arbeitgebern, die keine Kontrollen durchführen, drohen Bussgelder bis zu 1500 Euro. Das neue Dekret wird vom 15. Oktober bis 31. Dezember gelten. Bis Jahresende gilt in Italien offiziell noch der Corona-Notstand.

SRF 4 News, 16.09.2021, 20 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Erich Deiss  (Erich Deiss)
    Richtiger Entscheid gegen die Pandemie der Ungeimpften.
  • Kommentar von Markus Baumann  (pierrotlunaire)
    Die Italiener werden sich zu helfen wissen.
    1. Antwort von Conny Hasler  (conhas)
      Machen sie,da macht die Bevölkerung mit
  • Kommentar von Monika Mitulla  (momi)
    "Italien schreibt allen Arbeitnehmenden Impfung oder Tests vor"
    Wie weit wollen die eigentlich noch gehen? Lebensmittel einkaufen und arbeiten sollten mit den normalen Hygienerichtlinien und Schutzkonzepten erlaubt bleiben.
    Es werden den Beschäftigten sogar bis zu 1000 Euro vom Lohn abgezogen, wenn sie nicht arbeiten dürfen. Das gilt auch für Angestellte, die sich mit dem Coronavirus infizieren, selbst wenn sie vollständig geimpft sind.
    Ich finde, die gehen zu weit, die Italiener.