Zum Inhalt springen

Header

Artur Mas.
Legende: Artur Mas muss sein Privathaus in Barcelona den Behörden übergeben. Keystone
Inhalt

Ex-Präsident von Katalonien Spanien beschlagnahmt Privathaus von Artur Mas

  • Ein spanisches Gericht hat das Privathaus des früheren katalanischen Regionalpräsidenten Artur Mas beschlagnahmt.
  • Damit soll laut spanischen Medienberichten ein Teil einer Geldstrafe von mehr als 5 Millionen Euro bezahlt werden.
  • Die Strafe war Mas auferlegt worden, weil er im November 2014 eine symbolische Volksabstimmung über die Abspaltung Kataloniens von Spanien organisiert hatte.

Die Regierung in Madrid hatte die Volksabstimmung als illegal eingestuft. Mas akzeptierte die Strafe nicht.

Der Oberste Gerichtshof Spaniens hatte erst im März ein zweijähriges Ämterverbot gegen den 61-jährigen Mas verhängt. Mas war bis 2016 Regionalpräsident Kataloniens.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Philipp Etter  (Philipp Etter)
    Offensichtlich scheint im spanischen Establishment eine grosse Angst zu herrschen, dass sich Katalonien wirklich abspaltet. Mit drakonischen Strafen gegenüber prominenten Einzelpersonen aus Katalonien wird aber womöglich eher Öl ins Feuer gegossen, als die Situation beruhigt...
  • Kommentar von Verena Eberhard  (Verena Eberhard)
    Damit ist Spanien wieder eine Diktatur, denn das hat mit Demokratie gar nichts zu tun. Linke wird's freuen, denn die befürworten ja Enteignungen.
  • Kommentar von Manuel Alvarez  (Manuel Alvarez)
    Die Gerichte haben die Abstimmung für illegal weil verfassungswidrig befunden, nicht die Regierung, Stichworte Rechtsstaat und Gewaltentrennung.