Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Japanische Luftwaffe F-35-Kampfjet über dem Pazifik abgestürzt

  • Ein Kampfflugzeug der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte ist bei einem Übungsflug über dem Pazifik abgestürzt.
  • Ein Sprecher der Luftwaffe bestätigte, dass die in Nordjapan gefundenen Trümmerteile zu dem seit Dienstag vermissten Kampfjet vom Typ F-35 gehörten.
  • Der Pilot der Maschine sei noch nicht gefunden worden.
Video
Aus dem Archiv: Noch ist das Rennen völlig offen
Aus Tagesschau vom 08.04.2019.
abspielen

Die vom US-Hersteller Lockheed Martin gebaute F-35 ist eines der Modelle, welches die Schweizer Luftwaffe als Nachfolger für die F/A-18 prüft. Es handelt sich um den zweiten Absturz einer F-35 seit ihrem Erstflug im Jahr 2006.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Jürg Brauchli  (Rondra)
    Ich behaupte mal, dass kein Bericht über dieses Unglück erschienen wäre, würde nicht gerade aktuell von der Evaluation eines neuen Jets für die CH berichtet.
    1. Antwort von Jean-Philippe Ducrey  (Jean-Philippe Ducrey)
      Naja, dies ist der Job der Journalisten.
  • Kommentar von Charles Grossrieder  (View)
    Japan waere der ideale Partner fuer CH um das modernste zukunftbedachte Boden-Luftabwehr System auf die Beine zu stellen. Die haben das Know-how und sind keine Angriffsmacht. Man koennte die Jets abschaffen und mit dem Verkauf der Abwehrsysteme, das Eigene finanzieren und auf den neuesten Stand bringen.
    1. Antwort von Jean-Philippe Ducrey  (Jean-Philippe Ducrey)
      Japan entwickelt gerade einen eigenen 5th Generation Fighter, die Mitsubishi X-2 und suchen dafür noch einen Partner... Die Luftselbstverteidigungsstreitkräfte Japan hat folgende Flotte: 62 Misubishi F-2 (basieren auf F-16), 73 Phantom II (werden dieses Jahr ausgemustert), 155 F-15 (von Mitsubishi in Lizenz gefertigt) und 145 F-35A, wobei bislang 2 Maschinen ausgeliefert wurden und davon ist eine gestern abgestürzt... da dürften die Diskussionen wohl grösser sein, als hierzulande....
  • Kommentar von Urs Heim  (Ursus)
    Wenn dieser F-35 Kampfjet wie auf den Bildern gezeigt senkrecht wie ein Helikopter Starten und landen kann, wäre dies der perfekte Kompromiss. Da dieses Flugzeug diese Fähigkeit hat, könnten diese an einem geheimen dezentralen Ort ohne Flugplatz auf ihren Einsatz sich in Stellung gebracht werden.
    1. Antwort von Martin Meier  (M.Meier)
      @Heim: Gibt es diesen "geheimen, dezentralen Ort" in der Schweiz?
      (evlt. im Vorgarten von SP-Politikern, denn da würde niemand die Flieger vermuten)