Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Kalifornien und Puerto Rico US-Kongress spricht 19 Milliarden Dollar für Katastrophenopfer

  • Nach monatelangen Verhandlungen hat der US-Kongress ein Hilfspaket für die Opfer von Naturkatastrophen verabschiedet.
  • 19.1 Milliarden US-Dollar sollen in den Wiederaufbau in verschiedenen Teilen der USA fliessen, so auch in das Aussengebiet Puerto Rico.
  • Alle Demokraten und eine Mehrheit der Republikaner im Repräsentantenhaus stimmten dem Gesetz zu.
Legende: Video Aus dem Archiv: Schleppender Wiederaufbau in Puerto Rico abspielen. Laufzeit 08:20 Minuten.
Aus ECO vom 16.04.2018.

Ende letzten Monats hatte bereits der Senat grünes Licht für das Hilfspaket gegeben. Damit fehlt nur noch die Unterschrift von US-Präsident Donald Trump. Dieser twitterte von seinem Staatsbesuch in London: «Grossartig! Bauern, Puerto Rico und alle anderen» würden sehr glücklich sein.

Streit um das Gesetz

Das Geld ist für die Betroffenen nach Katastrophen in den letzten zwei Jahren vorgesehen – zum Beispiel für Menschen in Puerto Rico, das 2017 von einem Wirbelsturm schwer getroffen wurde, oder für Opfer der Brände in Kalifornien im vergangenen Jahr.

Um das Gesetz hatte es lange Streit gegeben, weil Trump und seine Republikaner zunächst gezögert hatten, das US-Überseegebiet Puerto Rico, das besonders von Stürmen betroffen ist, gleich zu behandeln

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?