Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach den Wahlen in Spanien Ciudadanos-Chef Rivera tritt zurück

  • Der Chef der liberalen Bürgerpartei Ciudadanos hat seinen Rücktritt angekündigt.
  • Damit reagiert Albert Rivera auf die Niederlage seiner Partei.

Er übernehme die Verantwortung für die Wahlschlappe, sagte der 39-Jährige am Sitz seiner Partei in Madrid. Zugleich kündigte Rivera an, dass er auch sein Abgeordnetenmandat niederlege und sich damit aus der Politik zurückziehe.

Bei der Parlamentswahl vom Sonntag stürzte Ciudadanos von zuvor 57 auf 10 Mandate im Parlament von Madrid ab.

Rivera entstammt einer Händlerfamilie aus der katalanischen Hauptstadt Barcelona. Er setzte sich für den Verbleib der Region in Spanien ein. Ciudadanos entstand im Kampf gegen die Korruption und zog 2015 ins Parlament ein.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?