Zum Inhalt springen

Header

Video
Messerangriff in Glasgow
Aus Tagesschau vom 26.06.2020.
abspielen
Inhalt

Polizei erschiesst Täter Messerattacke in Glasgow ist kein Terrorakt

  • Im schottischen Glasgow sind bei einem Messerangriff sechs Menschen verletzt worden – darunter ein Polizeibeamter.
  • Die Polizei teilte mit, dass der Messerstecher von den Sicherheitskräften erschossen wurde. Laut der Polizei war es keine terroristische Tat.
  • Medien berichteten zuvor von zwei Toten. Die Polizei führt hingegen nur den Angreifer als Todesopfer auf.

Die Polizei sagte laut BBC, die Tat habe sich in einem Hotel zugetragen, welches Asylsuchende beherbergt. Nun stehe die Suche nach dem Motiv des Täters im Fokus.

Die Messerattacke sei zudem kein Terrorangriff. Das teilt die Polizei im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Ermittlungen dauerten an, hiess es.

Die schottische Premierministerin Nicola Sturgeon sagte, ihre Gedanken seien bei allen, «die in diesen schrecklichen Vorfall verwickelt waren». Auch der britische Premierminister Boris Johnson zeigte sich tief bedrückt über den «fürchterlichen Zwischenfall in Glasgow».

«Laute Schreie»

Eine Augenzeugin sagte dem Sender Sky News, sie habe in der Innenstadt mehrere blutüberströmte Menschen gesehen, die von Sanitätern behandelt würden. Ein Hotelgast sagte, er habe in seinem Zimmer laute Schreie gehört. Er sei hinausgegangen, um nachzusehen, und als er die Fahrstuhltür geöffnet habe, sei alles voller Blut gewesen.

Die Polizei gab Entwarnung, nachdem sie zunächst die Bevölkerung aufgerufen hatte, die Gegend um den Tatort in der Glasgower Innenstadt zu meiden.

Vergangene Woche waren in der südenglischen Stadt Reading drei Menschen nach einem Messerangriff getötet worden.

Keine Kommentare möglich

Aus Respekt vor den Opfern und ihren Angehörigen haben wir die Kommentarfunktion bei diesem Artikel deaktiviert. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Tagesschau vom 26.06.20, 19.30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen