Zum Inhalt springen

Header

Audio
Tausende Palästinenser demonstrieren gegen Mahmud Abbas
Aus SRF 4 News aktuell vom 27.06.2021.
abspielen. Laufzeit 00:45 Minuten.
Inhalt

Proteste im Westjordanland Tausende Palästinenser demonstrieren gegen Mahmud Abbas

Nach dem Tod eines Abbas-Kritikers gingen die Menschen in Hebron und Ramallah am Samstag erneut auf die Strasse.

  • Tausende Palästinenser haben am Samstag den dritten Tag in Folge gegen die Autonomiebehörde von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas protestiert.
  • Sie forderten seinen Rücktritt und eine Aufklärung zum Tod des Abbas-Kritikers Nisar Banat.
  • Banat war kurz nach seiner Festnahme durch Sicherheitskräfte der Palästinenserbehörde ums Leben gekommen.

Banat starb am Donnerstag in der Nähe von Hebron. Sicherheitskräfte hatten ihn im Haus eines Verwandten aufgespürt, wo er sich versteckt gehalten hatte. Sie begründeten ihr Vorgehen mit einem mutmasslichen Verstoss gegen ein palästinensisches Gesetz gegen Cyberverbrechen. Dieses schränkt unter anderem die freie Meinungsäusserung in sozialen Medien ein.

Nach Angaben der palästinensischen unabhängigen Kommission für Menschenrechte ergab eine Autopsie, dass Banat massive Schläge erhalten hatte, auch auf Kopf und Nacken. Zudem habe er Pfefferspray ins Gesicht gesprüht bekommen.

Bei den Demonstrationen in Hebron und Ramallah vom Samstag seien die Sicherheitskräfte zum Teil gewalttätig gegen Demonstrierende und Journalisten vorgegangen. Das teilte etwa die palästinische Journalisten-Gewerkschaft mit. Auch Tränengas wurde eingesetzt.

Keine Wahlen seit 15 Jahren

Banat wollte bei den palästinensischen Parlamentswahlen kandidieren, die Abbas dann jedoch absagte. Banat warf der Autonomiebehörde immer wieder schwere Menschenrechtsverletzungen und Korruption vor und wurde mehrfach verhaftet.

Abbas hatte die Verschiebung der für den 22. Mai geplanten Wahl mit dem Konflikt um Jerusalem mit Israel begründet. Einen neuen Termin gibt es bislang nicht. Es wäre die erste Wahl seit 15 Jahren gewesen. Seit der Absage wird über ein härteres Vorgehen gegen Kritiker der Autonomiebehörde berichtet.

SRF 4 News, 27.06.2021, 02:00 Uhr.;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Wiedler  (infonews)
    Die Palästinenser benötigen gar nicht mehr die Hilfe Israels um das Chaos anzurichten.. es gärt im eigenen Volk. Der Wunsch nach Frieden scheint doch nicht so gross zu sein.