Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Simulierter Krieg Nordkorea feuert erneut Raketen ab

  • Die jüngste Raketentest-Serie Nordkoreas hat nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA den Beschuss des Südens mit taktischen Nuklearwaffen simuliert.
  • Bei den Flugkörpern seien Schein-Nuklearsprengköpfe eingesetzt worden, um eine starke Botschaft der Kriegsabschreckung zu vermitteln.
Audio
Aus dem Archiv: Atommacht auf Kosten der Bevölkerung
aus Echo der Zeit vom 14.09.2022.
abspielen. Laufzeit 7 Minuten 5 Sekunden.

«Die Effektivität und die praktische Kampffähigkeit unserer nuklearen Kampftruppen wurden in vollem Umfang demonstriert, da sie jederzeit und von jedem Ort aus bereit sind, Ziele zu treffen und zu zerstören», berichtete die KCNA am Montag.

Die verschiedenen Tests simulierten den Beschuss von militärischen Kommandoeinrichtungen, den Angriff auf wichtige Häfen und die Neutralisierung von Flughäfen im Süden.

Kim Jong-un hinter einem Rednerpult
Legende: Nordkorea verteidigt die Raketentests als «unvermeidliche Reaktion». Keystone

Die Übungen unter der Aufsicht von Machthaber Kim Jong-un seien eine «unvermeidliche Reaktion» auf die Mobilisierung der Seestreitkräfte der USA und Südkoreas, hiess es in dem KCNA-Bericht weiter.

«Auch wenn der Feind immer wieder von Dialog und Verhandlungen spricht, haben wir nichts, worüber wir reden könnten, und wir haben auch nicht das Bedürfnis, dies zu tun», zitierte KCNA Kim.

Sieben Starts seit Ende September

Nordkorea hatte am frühen Sonntag zwei ballistische Raketen abgefeuert und damit den siebten Start dieser Art seit dem 25. September durchgeführt.

Südkorea und Nordkorea befinden sich offiziell noch immer im Kriegszustand, nachdem sich die beiden Länder im Anschluss an den Koreakrieg 1953 lediglich auf einen Waffenstillstand und nicht auf einen Friedensvertrag verständigt hatten.

SRF 4 News, 10.10.2022, 4 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen