Zum Inhalt springen
Inhalt

Trotz Bericht von US-Behörden Trump zweifelt an wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels

Legende: Video Donald Trump: «I don't believe it» abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus News-Clip vom 27.11.2018.
  • Donald Trump hat Zweifel daran, dass der Klimawandel ohne ein Gegensteuern schwerwiegende Folgen für die US-Wirtschaft haben wird.
  • «Ich glaube das nicht», sagte Trump am Montag vor Reportern.
  • Der US-Präsident bezog sich auf Schlussfolgerungen eines neuen offiziellen Klimareports seiner eigenen Regierung, der am Freitag publiziert worden war.

Trump sagte, er habe den Bericht gesehen und Teile davon gelesen. Die Schlussfolgerungen zu den drohenden Schäden für die Wirtschaft wies er aber zurück.

Klimabericht: Bedrohte Gesundheit und hohe Kosten

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Im Klimabericht warnen Fachleute mehrerer US-Bundesbehörden, ohne erhebliche Anstrengungen werde der Klimawandel zunehmende Schäden an Infrastruktur und Eigentum in den USA anrichten und das Wirtschaftswachstum des Landes in den nächsten Jahrzehnten hemmen.
  • Ohne Gegensteuer könnten die Verluste bis zum Ende des Jahrhunderts in manchen Wirtschaftszweigen auf Hunderte Milliarden Dollar jährlich anwachsen.
  • Die Autoren fordern drastische Massnahmen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen.
  • Die Experten warnen zudem, dass der Klimawandel ebenso die Gesundheit und das Wohlergehen der Amerikaner bedrohe – etwa durch extreme Wetterbedingungen, Veränderungen der Luftqualität oder die Verbreitung neuer Krankheiten.

Trump hat Experten-Warnungen vor dem Klimawandel schon mehrmals nicht ernst genommen. Er hat auch den Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen verkündet, was international Empörung und Sorge auslöste.

Vor Wochen sagte der US-Präsident in einem Interview zwar, er bestreite den Klimawandel nicht. Er zweifle aber daran, dass menschliches Handeln dafür verantwortlich sei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

28 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser (jeani)
    Die USA ist der grösste "Energieverschwender und auch der grösste Klimakiller" Mr. Präsident!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Leu (tleu)
    Trump glaubt es besser zu wissen, als die gesamte wissenschaftliche Elite der Welt. Ich befürchte, der Mann weiss nicht einmal was eine wissenschaftliche Hypothese ist. Eigentlich wäre sein Job als Präsident, nicht irgendetwas zu glauben, sondern die Forschungsresultate der Wissenschaft Ernst zu nehmen und die USA als vorausschauender Politiker auf denjenigen Pfad zu führen, der die erwarteten Schäden für sein Land minimiert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von A. Keller (eyko)
      Wenn die Klimaschäden immer schlimmer werden, Überschwemmungen, Waldbrände, Hitze und Dürre, wenn die Erträge in der Landwirtschaft schrumpfen, ist Trump schon längst aus dem Amt und sich keiner Schuld bewusst. Richten müssen es die Nachfolger und die Amerikaner zahlen einen hohen Preis dafür. Ist doch typisch für diesen Egomanen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan von Känel (Trottel der feinen Gesellschaft)
    Bei Trump dreht sich fast alles ums Glauben. Sei es bei den Märchen, die er tagtäglich zum Besten gibt, bei den diversen Vorwürfen gegen seine Geschäftsfreunde aus Riad, Moskau und Jerusalem, oder den Behauptungen seiner eigenen Geheimdienste. Das alles ist irgendwie verhandelbar, man kann einen "Deal" machen. Dem Klima ist es egal, was jemand gerne glauben möchte. Die Funktionsweisen der Welt sind nicht verhandelbar. Da könnte ja jeder kommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen