Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Unbelegte Betrugsvorwürfe Wahlmaschinenhersteller verklagt Trump-Anwalt Giuliani

  • Der Wahlmaschinenhersteller Dominion verklagt den Anwalt des früheren US-Präsidenten Donald Trump, Rudy Giuliani, wegen dessen unbelegter Betrugsvorwürfe auf mehr als 1.3 Milliarden Dollar Schadenersatz.
  • In der am Montag bei einem Bundesgericht in Washington eingereichten Klage wirft das Unternehmen dem engen Trump-Vertrauten und New Yorker Ex-Bürgermeister Verleumdung vor.
  • Giuliani wird zudem beschuldigt, sich mit den Falschbehauptungen gegen den Hersteller von Wahlmaschinen und -software selbst bereichert zu haben.

Vor gut zwei Wochen hatte Dominion bereits eine ähnliche Klage gegen die Anwältin Sidney Powell eingereicht, die wie Giuliani zu dem Juristen-Team gehörte, das mit hochumstrittenen Methoden Trumps Wahlniederlage rückgängig machen wollte.

Giuliani und Powell hatten Dominion öffentlich beschuldigt, mit ihrer Software die US-Präsidentschaftswahl am 3. November zugunsten von Trumps demokratischen Herausforderer Joe Biden manipuliert zu haben. Beweise dafür hatten sie nie vorgelegt, stattdessen verstrickten sie sich in Verschwörungstheorien. Vor Gericht hatten sie keinerlei Erfolg.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marti Müller  (Co2=Leben)
    Was passiert mit den Anwälten Russland "Affäre"?
  • Kommentar von Bruno Müller  (Krötenprinz)
    R. Giuliani und S. Powell haben wohl gemeint, sie könnten sich als Anwälte von D. Trump alles erlauben und würden Immunität geniessen. Weit gefehlt! Nun haben sie eine Milliardenklage gegen sich. Die beiden schlafen sicher nicht mehr so gut.
  • Kommentar von Laurent Frick  (LFR)
    Sorry SRF, ich bin immer davon ausgegangen, dass ihr sauberen Journalismus betreibt. Aber offenbar stimmt das nicht.Oft habe ich mich über eure Website orientiertt. Ich hatte lange den Eindruck, dass es sich um Journalismus handelt, der bestrebt ist, annähernd objektiv zu sein.Jetzt stelle ich jetzt fest, dass ihr einerseits Fotos verwendet, die nichts zu tun haben mit einem Bemühen um Objektivität. Anderseits veröffentlicht ihr nicht meine Replik auch einen unsachgemässen Vorwurf...
    1. Antwort von Jonas Vogt  (Grimaldo79)
      Hat dieser Kommentar etwas mit dem Artikel zu tun?
    2. Antwort von Thomas Steiner  (Thomas Steiner)
      Das Bild ist von der Pressekonferenz, wo Giuliani diese unhaltbaren Verschwörungstheorien zu Dominion verbreitete.
    3. Antwort von Thomas Trefzer  (ttre)
      Da Bild passt wie kein anderes. Genau damals hat er nämlich auch für uns hör und sehbar seinen M..t verzapft, oder wären Ihnen das Bild vor dem Gartencenter lieber gewesen?