Zum Inhalt springen

Header

Legende:
Inhalt

Youtube-Sperre von RT DE «Russlands Staatssender verbreiten ein Zerrbild von Europa»

Die Videoplattform YouTube sperrt die deutschen Kanäle des russischen Staatssenders RT. Was steckt dahinter?

Was ist passiert? RT DE ist der deutschsprachige Ableger des russischen Staatssenders. Die Videoplattform YouTube, über die die Videobeiträge des Mediums abgespielt werden, hat die RT-DE-Kanäle gesperrt. Die Begründung: Unlängst sei RT DE darauf aufmerksam gemacht worden, dass das Staatsmedium im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gegen die Richtlinie für Fehlinformation verstossen habe. Nach Angaben der Google-Tochter wurde dann von RT DE ein zweiter Kanal dafür genutzt. YouTube spricht von einem Umgehungsversuch.

Was wird RT DE vorgeworfen? Misinformation. «RT sagt, es seien nur Meinungen, denen man Raum gebe. Tatsächlich werden dort aber sehr abseitige Perspektiven sehr gross dargeboten», sagt Patrick Gensing, Leiter des Onlineportals Faktenfinder der deutschen Tagesschau. Unkommentiert würden beispielsweise Demonstrationen von Corona-Skeptikern gezeigt, mit Reden von Querdenkern und Rechtsradikalen. «Es ist keine redaktionell begleitete Berichterstattung.»

Wie reagiert der russische Staat darauf? Die Regierung prüfe Vergeltungsmassnahmen gegen deutsche Sender, teilte das Aussenministerium in Moskau mit. Es wertet den Vorfall als «beispiellose Informations-Aggression». Die russische Aufsichtsbehörde für Medien Roskomnadsor teilte mit, sie habe die YouTube-Mutter Google aufgefordert, die Sperre von RT aufzuheben, und gewarnt, Russland könne im Fall einer Weigerung den Zugang zu YouTube einschränken. Roskomnadsor drohte der YouTube-Mutter Google auch mit einer Strafe von bis zu 1 Million Rubel, wenn das Unternehmen die Massnahme nicht überdenke.

Google verurteilt

Box aufklappen Box zuklappen

Pikant ist, dass Google erst am Mittwoch zu einer Geldstrafe von 6.5 Millionen Rubel, gerundet 83'000 Franken, verurteilt wurde. Die Behörde warfen Google vor, Inhalte wie kinderpornografisches Material und Suizidaufrufe nicht gelöscht zu haben.

Was sagt der Sender selbst dazu? Eine Sprecherin von RT DE sagte gegenüber der deutschen Nachrichtenagentur dpa: «RT DE sieht sich zu Unrecht beschuldigt und prüft derzeit juristische Schritte gegen die willkürliche Kündigung.» RT DE habe gut 600'000 Abonnenten auf YouTube.

Legende: In diesen Räumlichkeiten in Berlin wird RT DE produziert. Keystone

Wieso hat YouTube die Kanäle gesperrt? «Datenanalysen zeigen, dass RT DE als Quelle in rechtsradikalen und in verschwörungsideologischen Milieus sehr beliebt ist», so Gensing. Die Beiträge von RT DE würden in diesen Kreisen sehr oft geteilt.

Welche Inhalte verbreitet RT DE? «Die Impfkampagne in Russland zum Beispiel wird in den Netzwerken der russischen Staatssender sehr positiv dargestellt.» Die Sicherheit der Impfungen in Europa werde aber immer wieder infrage gestellt. «Das ist ein Widerspruch, der sich nicht auflösen lässt und der zeigt, dass es nur darum geht, vorhandene Konflikte anzufachen und die Verunsicherung zu vergrössern», sagt Gensing.

So kommuniziert RT DE die Sperrung seiner Kanäle

Wie funktioniert der Mechanismus der Desinformation, der RT DE vorgeworfen wird? Meldungen erschienen sachlich und journalistisch sauber aufgeschrieben, sagt Gensing. «Daneben gibt es Meinungsbeiträge und Kolumnen, die teilweise groteske Behauptungen transportieren.» Gezielt vermittle die Themensetzung ein Zerrbild von Europa. Sie fokussiere sich auf Probleme und Konflikte. Es werde kein vollständiges Bild gezeigt.

Welches Interesse steckt dahinter, Falschinformationen zu verbreiten? «Wenn man den russischen Staatssendern folgt, sieht es so aus, als wäre Russland das Paradies auf Erden und Europa sei ein einziges Schlachtfeld. Es wird ein mediales Zerrbild geschaffen», sagt Gensing. Das Ziel dahinter sei, erstens Europa zu schwächen und zweitens Strukturen aufzubauen, um einen Informationskrieg zu führen. Gemäss Gensing sagen die führenden Köpfe vor RT ganz klar, dass es um einen Informationskrieg gehe.

Audio
Was steckt eigentlich hinter «Russia Today»?
18:22 min
abspielen. Laufzeit 18:22 Minuten.

SRF 4 News; 30.09.2021, 08:15 Uhr, ;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

30 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Kirchhoff  (Charly)
    Ein reiner Propagandasender. Erinnert an den Schwarzen Kanal zu DDR-Zeiten. Vom Unvermögen des eigenen Landes ablenken, mehr nicht.
  • Kommentar von Willi Fetzer  ((--------(:-)---------))
    @Ganymed! Es gab auch sehr viele Ereignisse die in unseren Medien nicht publik gemacht wurden und werden, die stattfanden, aber nichts war in unseren Medien zu lesen , sehen und hören!
  • Kommentar von Werner Gerber  (1Berliner)
    Ich frage mich, warum man einem russischen Propagandasender hier überhaupt soviel Aufmerksamkeit schenken soll. Der dient in D nur dazu, die Querdenker, AfD uä. zu unterstützen. Ein Destabilisierungsversuch westlicher Demokratien. Unser offenes System lässt das zu, das geht so lange gut, wie unsere Demokratien stark genug sind diese Propaganda auszuhalten. Seien wir selbstbewusst.