Zum Inhalt springen

Header

Audio
Für Serbien das Abschleppseil nicht vergessen
Aus Espresso vom 02.07.2021.
abspielen. Laufzeit 03:25 Minuten.
Inhalt

Verkehrsregeln im Ausland Ferien mit Auto oder Camper: Das müssen Sie beachten

Wer mit Auto, Camper oder Motorrad verreist, tut gut daran, vorher die länderspezifischen Verkehrsregeln zu studieren.

  • Egal, in welches Land man fährt: Man muss sich auch in diesem Sommer vor der Abreise über die aktuelle Corona-Situation ins Bild setzen und die entsprechenden Regeln und Massnahmen studieren.
  • Den «CH»-Kleber nicht vergessen. «Nach wie vor kann man dafür gebüsst werden, wenn dieser nicht aufgeklebt ist», sagt Sarah Wahlen, Mediensprecherin des TCS.
  • A propos Kleber: Unterdessen ist in vielen Städten Europas die Umweltplakette Pflicht. Hineinfahren dürfen dort nur Autos, die bestimmte Abgaswerte einhalten. In manchen Ländern braucht man auch eine Autobahnvignette.
  • Wer daran denkt, mit dem Wohnmobil spontan auf Parkplätzen und an Waldrändern wild zu campieren: Lieber nicht! «Das ist in der Regel nicht erlaubt», sagt Sarah Wahlen. Wer das trotzdem tun möchte, sollte sich vorher zumindest bei der entsprechenden Gemeinde erkundigen, ob es eventuell an gewissen Orten doch erlaubt ist. Ausnahme: Schweden. Dort ist Wildcampieren laut TCS überall erlaubt. Und in Schottland ist es für drei Nächte hintereinander am selben Ort möglich.
  • Mit dem Wohnmobil sollte man unter anderem das Gewicht im Auge behalten. Gerade bei Fahrzeugen mit einem Maximalgewicht von 3,5 Tonnen könne man mit Reisegepäck schnell einmal zu schwer werden, so die TCS-Sprecherin. Und dann könne es teuer werden. In Italien drohen happige Bussen, wenn man mit Überlast erwischt wird. In Frankreich könne es auch sein, dass einen die Polizei nicht mehr weiterfahren lasse.
  • Immer und überall dabei sein sollten ein Pannendreieck und eine Leuchtweste. In Serbien oder Bosnien und Herzegowina zum Beispiel, ist zusätzlich noch das Abschleppseil Pflicht. In Kroatien muss man Ersatzglühbirnen für die Scheinwerfer mitführen.

Haben Ihnen länderspezifische Regeln auch schon die Ferien vermiest? Oder gar das Leben gerettet? Schreiben Sie Ihre Erfahrungen und Tipps in die Kommentare!

Espresso, 02.07.2021, 08:13 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.