Arbeitslosenquote im Juli unverändert

Keine Bewegung auf dem Schweizer Arbeitsmarkt im Sommer: Die Arbeitslosigkeit verharrt in der Schweiz im Vergleich zum Juni bei 3,1 Prozent.

Unveränderte Arbeitslosigkeit

4:56 min, aus SRF 4 News aktuell vom 09.08.2016

Bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) waren Ende Juli 139'310 Arbeitslose gemeldet. Das sind gerade mal 183 mehr als im Juni.

Der leichte Anstieg im Juli sei vollständig konjunkturbedingt, der Saison-Effekt sei praktisch null gewesen, sagte Boris Zürcher, Leiter der Direktion für Arbeit des Seco. Der Wendepunkt sei damit zwar noch nicht ganz erreicht, die Tendenz sei aber «recht positiv». Man sei bisher davon ausgegangen, dass der Wendepunkt gegen Mitte Jahr eintreffe. Jetzt müsse man vielleicht noch einen Monat warten.

Zunahme von 4,4 Prozent gegenüber 2015

Insgesamt wurden im Juli des laufenden Jahres 199'347 Stellensuchende registriert, 1784 weniger als im Vormonat, aber 8408 Personen mehr als ein Jahr zuvor. Das entspricht im Vergleich zum Juli 2015 einer Zunahme von 4,4 Prozent.

Demgegenüber verringerte sich im Juli des laufenden Jahres die Zahl der bei den RAV gemeldeten offenen Stellen um 621 auf 10'648.