Zum Inhalt springen

Header

Audio
Hohe Dynamik auf dem Schweizer Arbeitsmarkt
Aus Rendez-vous vom 07.12.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 54 Sekunden.
Inhalt

Arbeitslosenzahlen November Stellen werden gestrichen – andere neu geschaffen

Manche Branchen leiden weniger stark unter der Pandemie als andere. Für manche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bieten sich dadurch neue Chancen.

Nach 20 Monaten Pandemie liegt die Arbeitslosenquote wieder dort, wo sie unmittelbar vor der Pandemie war: Bei 2.5 Prozent. Noch Anfang dieses Jahres lag sie bei 3.7 Prozent. Ein so starker Rückgang innerhalb weniger Monate sei ein Zeichen einer ausgesprochen widerstandsfähigen Wirtschaft, sagt Boris Zürcher, Leiter der Sektion Arbeit beim Seco. «Der Arbeitsmarkt entwickelt sich in die erwünschte Richtung.»

Der Arbeitsmarkt entwickelt sich in die erwünschte Richtung.
Autor: Boris Zürcher Leiter der Sektion Arbeit, Seco

Längst also haben sich die Unternehmen aus der Schockstarre zu Beginn der Pandemie befreit und suchen nun wieder Personal. Und passendes Personal scheinen sie durchaus zu finden. In den letzten Monaten hätten jeweils rund 30'000 als arbeitslos gemeldete Personen eine neue Stelle gefunden. «Etwa gleich viele Personen haben sich jeweils neu als arbeitslos angemeldet», so Zürcher. Der Arbeitsmarkt sei in Bewegung, eine hohe Dynamik vorhanden.

Video
Aus dem Archiv: Der Schweizer Arbeitsmarkt ist wieder robuster
Aus Tagesschau vom 09.08.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 36 Sekunden.

Zudem dürften viele Menschen die jetzige Situation dazu nutzen, um sich beruflich neu auszurichten. Das geschieht teilweise aus freien Stücken, teilweise aber auch, weil sie müssen. Gerade in der Gastronomie scheinen viele Angestellte Ausschau nach etwas Neuem zu halten.

Einfluss der Pandemie

Deutlich zeigt sich dieser Effekt aktuell in den USA: Dort ist die Krise ein regelrechter Auslöser, um die Stelle zu wechseln. Dieser Effekt dürfte auch in der Schweiz eine Rolle spielen, vermutet Seco-Mann Zürcher. Zumindest jetzt, da die wirtschaftliche Unsicherheit etwas in den Hintergrund gerückt ist.

Audio
Aus dem Archiv: Arbeitslosigkeit geht zurück – und zwar rasch
aus Rendez-vous vom 08.11.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 59 Sekunden.

«Während der Krise halten sich alle möglichst still und bleiben, wo sie sind», sagt er. «Sobald sie sehen, es gibt wieder Aussichten, fängt die Bewegung an.» Das heisse aber nicht zwingend, dass alle arbeitslos würden. Viele würden ihre Stelle aufgeben und unmittelbar anschliessend eine neue Stelle antreten. Solche nahtlosen Stellenwechsel tauchen nirgends in einer Statistik auf.

Insgesamt – so scheint es aktuell – koppelt sich die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt also zunehmend vom Geschehen an der Pandemie-Front ab. Viele haben gelernt, im Berufsalltag damit umzugehen.

SRF 4 News, Rendez-vous, 7.12.2021, 12:30 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen