Zum Inhalt springen

Header

Video
Grosse Nachfrage nach Antikörpertests
Aus Tagesschau vom 16.11.2021.
abspielen
Inhalt

Corona-Pandemie Antikörpertest: So kommen Sie zum Covid-Zertifikat

Ab heute gibt es mit einem positiven Antikörpertest das Schweizer Covid-Zertifikat. Wir haben die wichtigsten Informationen.

Mit Piks im Finger anstatt Piks im Arm zum Covid-Zertifikat. Ab Dienstag kann mit einem positiven Antikörpertest das Schweizer Covid-Zertifikat ausgestellt werden. SRF hat die wichtigsten Punkte zusammengetragen.

1. Wer soll einen Antikörpertest machen?

Wer vermutet, eine Corona-Infektion durchgemacht zu haben, dies aber nicht mit einem PCR-Testresultat belegen kann und nicht geimpft ist, kann einen Antikörpertest machen.

2. Was ist ein Antikörpertest?

Ein Antikörpertest ist ein sogenannter serologischer Test. Dabei wird eine kleine Probe Blut entnommen, meistens vom Finger. Die Probe wird anschliessend in einem von Swissmedic zertifizierten Labor ausgewertet. Das Labor stellt dabei fest, ob Antikörper im Blut vorhanden sind, also ob man die Corona-Infektion durchgemacht hat.

Legende: Für einen Antikörpertest wird eine kleine Probe Blut entnommen. SRF

3. Wo kann ich einen Antikörpertest machen?

Die Antikörpertests können vor allem in Apotheken, bei Hausärztinnen und Hausärzten, aber auch in Laboratorien oder Spitälern gemacht werden. Es bieten jedoch nicht alle einen solchen Antikörpertest an. Daher ist es sinnvoll, sich vorgängig bei der Hausärztin oder dem Apotheker zu informieren, wo die Tests angeboten werden.

4. Wie viel kostet der Antikörpertest?

Der Antikörpertest kostet je nach Anbieter zwischen 60 und 100 Franken. Die Kosten für den Antikörpertest müssen selbst getragen werden. Sie werden nicht vom Bund übernommen.

5. Wie erhalte ich das Zertifikat?

Die Blutprobe wird von einem Labor ausgewertet. Das Resultat erfolgt in der Regel drei Tage nach dem Test. Ist der Antikörpertest positiv, hat man also die Infektion durchgemacht und es sind genügend Antikörper vorhanden, teilt das Labor dies dem Bundesamt für Gesundheit mit. Dieses erstellt das Zertifikat und gibt es zur Übermittlung an das Labor frei. Es muss also nicht wie das bisherige Genesenen-Zertifikat mit PCR-Test per Formular beantragt werden.

Ein Zertifikat erhält jedoch nur, wer den Test ab dem 16. November macht. Für Antikörpertests, die vor dem 16. November gemacht wurden, werden keine Zertifikate ausgestellt.

Legende: Ein Zertifikats nach einem positiven Antikörpertest ist 90 Tage gültig. Getty Images

6. Wie lang ist das Zertifikat gültig?

Das mit dem Antikörpertest erlangte Covid-Zertifikat gilt für 90 Tage. Nach Ablauf der 90 Tage kann erneut ein Antikörpertest gemacht werden. Ist dieser wieder positiv, wird ein weiteres Genesenen-Zertifikat für 90 Tage ausgestellt.

Je länger allerdings eine Infektion her ist, desto niedriger kann die Menge der Antikörper sein. Und ab einem gewissen Punkt gibt dies dann kein Zertifikat mehr, weil die Schutzwirkung möglicherweise zu gering wird.

7. Wo ist das Zertifikat gültig?

Das Zertifikat gilt zurzeit nur in der Schweiz. Die meisten Länder in der EU erkennen ein Zertifikat per Antikörpertest derzeit nicht an.

8. Wie zuverlässig sind Antikörpertests?

Laut Christian Münz, Professor für virale Immunbiologie an der Universität Zürich, sind die Antikörpertests sehr verlässlich. Sie könnten mit einer hohen Genauigkeit eine Genesung oder Impfung bestimmen. Die Tests seien allerdings derart sensitiv, dass sie auch niedrige Antikörperspiegel feststellen können. Dies könne laut Studien bedeuten, dass der Schutz vor einer Infektion möglicherweise tief sei. In den Erläuterungen zur Covid-Verordnung wird deshalb festgehalten, dass genügend Antikörper vorhanden sein müssen und nur das zu einem Zertifikat führt.

Regionaljournal Aargau, 16.11.2021, 12:00 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

151 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von SRF News (SRF)
    Guten Abend liebe Community. Wir schliessen die Kommentarspalten für heute und bedanken uns für die Kommentare. Wir freuen uns, wenn Sie auch morgen wieder dabei sind. Liebe Grüsse und gute Nacht, SRF News
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Das Antikörper Zertifikat ist nichts als eine Alibiübung und birgt wenig Sicherheit, das einzig Richtige und Wirksame ist die Impfung!
  • Kommentar von Christoph Ansermot  (Nergal)
    Heisst man muss man alle 3 Monate 60-100.- fürs testen zahlen weil es ja nur 90 Tage gilt. Doch wie ist das wenn man geimpft wurde? Auch nur 90 Tage gültig? Und da die Antikörper Zahl anscheinend sogar bei Genesenen so schnell abnimmt, wie ist das denn bei den Impfungen? Muss man da dann auch alle 6 Monate neu impfen weil sonst die Antikörper Zahl zu gering für das Zertifikat ist? Und was ist nun eigentlich besser, genesen oder geimpft? Und prüft man bei Geimpften auch die Antikörper Zahl?