Zum Inhalt springen

Header

Video
Fusion von CVP und BDP: Glarner sagen JA
Aus Schweiz aktuell vom 04.11.2020.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 46 Sekunden.
Inhalt

Die erste Mittepartei Glarner BDP und CVP gehen zusammen

Nach der BDP hat jetzt auch die CVP klar Ja gesagt zur Fusion der neuen Mittepartei im Kanton Glarus. Anfang Jahr soll die erste kantonale «Mitte» aktiv werden.

Im Glarnerland heiraten BDP und CVP und heissen neu «Die Mitte». Damit ist die erste Fusion einer kantonalen Mittepartei Tatsache: Die Basis von BDP und CVP haben sich an ihren Versammlungen am Dienstag- und Donnerstagabend für einen Zusammenschluss ausgesprochen.

Audio
Die Heirat von BDP und CVP
aus Regionaljournal Ostschweiz vom 05.11.2020. Bild: key
abspielen. Laufzeit 48 Sekunden.

Jetzt werden die Parteiführungen die Details der Fusion aushandeln, Anfang 2021 wird «Die Mitte» in Glarus politisch aktiv.

Es wird weitergehen. Und darum ist in Ordnung, was hier abgeht.
Autor: Kurt MächlerPräsident BDP des Kantons Glarus

Die neue Partei unter einem neuen Dach und einem neuen Namen werde die Werte, die der BDP wichtig seien, weitertragen, sagt BDP-Präsident Kurt Mächler gegenüber SRF News.

Unbestrittene Fusion

Auch die CVP hat den Grundsatzentscheid deutlich gefällt. Jetzt seien sie auf jeder Stufe eine starke Kraft, sagt CVP-Präsident Peter Landolt. «Die Mitte» des Kantons Glarus werde einen Nationalrat, zwei Regierungsräte und einen Gemeindepräsidenten stellen und werde in allen Gerichten vertreten sein.

Als stärkste Fraktion können wir vermehrt Themen setzen und unseren Einfluss besser geltend machen.
Autor: Peter LandoltPräsident CVP des Kantons Glarus

Die beiden Parteiexponenten im Glarnerland haben sich schon vor Wochen geeinigt: Die Fusion von BDP und CVP sei eine «Win-Win-Situation» für alle Beteiligten.

Für die fusionierte Partei braucht es neue Statuten, ein neues Finanzreglement und auch der neue Vorstand muss neu gewählt werden. Dies soll im ersten Quartal rückwirkend auf den 1. Januar 2021 passieren, erklären die Parteiexponenten. Entsprechend werden die BDP und die CVP noch bis voraussichtlich Ende Februar getrennt auftreten, sagt Peter Landolt.

«Die Mitte» wird stärkste Fraktion

Auch mit den Grünliberalen habe man sich geeinigt, sagen die Glarner Parteipräsidenten von BDP und CVP. Die GLP bildet derzeit mit der BDP eine Fraktion im Kantonsparlament, die weiterhin bestehen bleiben soll – auch mit der neuen Partei «Die Mitte». Sie würde damit auf einen Schlag zur stärksten Fraktion im Glarner Kantonsparlament.

Regionaljournal Ostschweiz, 04.11.20, 12.03 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    CVP/BDP - grosse Worte, neuer Slogan": Verantwortung - Freiheit - Solidarität? Grosse Worte, Begriffe, welche zuerst einmal umgesetzt werden müssen? Wessen und welche "Verantwortung"? Welche und wessen "Freiheit"? Welche "Solidarität" und für wen?
    1. Antwort von Marcel Kälin  (MarcelKälin)
      Und vor allem sind sie ja nicht mehr christlich :-)
      Aber was sind sie dann? Apostaten?