Zum Inhalt springen

Header

Video
Wer wird Nachfolger von Albert Rösti?
Aus Tagesschau vom 22.12.2019.
abspielen
Inhalt

Eine Auswahl der Kandidaten Wer tritt die Nachfolge von SVP-Chef Rösti an?

Albert Rösti will sich im März 2020 nicht mehr zur Wahl für das Parteipräsidium stellen. Die SVP muss deshalb einen neuen Präsidenten suchen. Klar ist: Es gibt bereits einen Favoriten-Kreis – doch zwei Politiker haben schon abgesagt.

Gutjahr.
Legende: Diana Gutjahr vertritt die Thurgauer im Nationalrat. Keystone

Die 35-jährige Diana Gutjahr steht für einen eher gemässigten Kurs. Sie ist Unternehmerin und hat bei diesen Wahlen das beste Resultat im Kanton Thurgau erreicht. Gegen sie spricht allerdings, dass sie die Begrenzungsinitiative der SVP nicht voll unterstützt.

Matter.
Legende: Zürcher Nationalrat: Thomas Matter. Keystone

Thomas Matter ist Banker und gehört als Finanzchef dem Parteileitungsausschuss an. Der Millionär engagiert sich in der SVP immer wieder – 2015 produzierte er den Wahlkampfsong und für die letzten Wahlen im Oktober machte er sogar einen Wahlkampffilm.

Sollberger.
Legende: Sandra Sollberger ist für Basel-Landschaft im Nationalrat. Keystone

Wie Matter ist auch Sandra Sollberger im Parteileitungsausschuss. Zu SRF News sagt die 46-Jährige: «Sag niemals nie.» Aber: Seit einer Woche ist Sollberger neu Vize-Fraktionspräsidentin, sie ist in zwei Kommissionen, hat ein Malergeschäft und eine Familie mit zwei erwachsenen Kindern. «Ich muss zuerst abwägen, was Priorität hat.»

Marcel Dettling.
Legende: Marcel Dettling, Nationalrat aus dem Kanton Schwyz. Keystone

Der Schwyzer Nationalrat Marcel Dettling wird ebenfalls als möglicher Nachfolger von Rösti gehandelt. Der 38-Jährige ist im Parteileitungsausschuss und als Bauer in der Landwirtschaft tätig.

Rutz.
Legende: Zürcher Nationalrat: Gregor Rutz. Keystone

Der zweite Zürcher, der als Präsidentschaftskandidat gehandelt wird, ist der 47-jährige Gregor Rutz. Der Unternehmer ist Mitglied des Zentralvorstands der SVP Schweiz.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.