Zum Inhalt springen

Header

Audio
Zahnärzte wollen das Keim-Problem an der Wurzel anpacken
Aus Espresso vom 21.02.2020.
abspielen. Laufzeit 04:12 Minuten.
Inhalt

Keime im Spülwasser Zahnärzte nehmen Hygiene-Massnahmen unter die Lupe

In einigen Zahnarztpraxen ist das Spülwasser voller Bakterien. Nun will die Zahnärzte-Vereinigung das Problem angehen.

«Das Problem mit den Bakterien im Spülwasser von Zahnarztstühlen ist uns bekannt», sagt Marco Tackenberg, Mediensprecher der Schweizerischen Zahnärzte-Vereinigung SSO. Die SSO-Hygienekommission kläre nun ab, wie die Wasserqualität in den Zahnarztstühlen verbessert werden könnte.

Die erste Sitzung zum Thema hat bereits stattgefunden. Mit dabei war auch ein Vertreter der Kantonszahnärzte. Dabei habe die SSO entschieden, sich dem Thema in den kommenden Wochen prioritär und zusammenen mit eigenen und externern Fachleuten anzunehmen. «Wir rufen dazu eine Expertenrunde aus Zahnärzten, Vertretern aus Handel und Industrie, der Wissenschaft und der Behörden ein», so Tackenberg.

Eine mögliche Lösung des Problems seien regelmässige Kontrollen. «Für diese wären allerdings die Kantone zuständig.» Aber auch die eigenen Hygiene-Richtlinien würden überprüft, sagt Tackenberg. Diese sehen unter anderem vor, dass Zahnarztstühle ohne Wasserdesinfektionssystem vor Behandlungsbeginn mindestens drei Minuten gespült werden. Allerdings reiche das nicht, kritisieren Experten.

Zuerst Ursache herausfinden

Nichts überstürzen möchte der Präsident der Kantonszahnärzte, Peter Suter. Er möchte zuerst herausfinden, wie die Bakterien überhaupt ins Schlauchsystem der Zahnarztstühle gelangen. Dies sei nämlich bis heute nicht im Detail geklärt. Erst wenn dies bekannt sei, könne man konkrete Massnahmen vorschlagen.

Dass das Wasser aus Zahnarztstühlen oft unhygienisch ist, hatten Recherchen des «Kassensturz» gezeigt. Von 260 Wasserproben aus Zahnarztpraxen war über die Hälfte mit Keimen verunreinigt. Das Problem: Es fehlen Grenzwerte und deshalb auch obligatorische Kontrollen.

Espresso, 21.02.20, 08.13 Uhr

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.