Zum Inhalt springen

Header

Video
Ausweitung der Covid-Zertifikatspflicht in der Schweiz?
Aus 10 vor 10 vom 06.08.2021.
abspielen
Inhalt

Kein Obligatorium erwünscht Was halten Theater, Kinos und Co. vom Covid-Zertifikat?

Geimpft, getestet oder genesen: Das Covid-Zertifikat kann viele Freiheiten zurückbringen – Kulturveranstaltungen ohne Maske und vollere Säle wären wieder möglich. Doch wie stehen die Veranstalter selbst zur Anwendung dieses neuartigen Nachweises?

Das Zürcher Theaterspektakel auf der Landiwiese zieht jedes Jahr Zehntausende Besucherinnen und Besucher an. Auch dieses Jahr wird das mehr als zweiwöchige Festival durchgeführt – aber anders als sonst: In geschlossenen Räumen wird ein Covid-Zertifikat verlangt. Wer keines hat, kann sich im Testcenter vor Ort gratis testen lassen und damit ein Zertifikat erhalten.

Festivalleiter: «Wir wollen die Menschen an unserer Veranstaltung sicher begrüssen»

«Uns ist es wichtig, dass der Anlass inklusiv ist», sagt Veit Kälin, der technische Leiter des Festivals. Heisst: Alle sollen teilnehmen können – geimpft und ungeimpft. «Momentan ist das Zertifikat eine Massnahme, die es ermöglicht, dass wir die Menschen an unserer Veranstaltung sicher begrüssen können.»

Einem grundsätzlichen Zertifikats-Obligatorium bei kulturellen Veranstaltungen steht Kälin aber kritisch gegenüber: «Das würde bedeuten, dass eventuell nicht alle Leute Zugang haben oder die Besucherzahlen zurückgehen könnten. Wir merken schon jetzt, dass der Ticketverkauf eher schleppend verläuft.» Die Hürde Covid-Zertifikat sei momentan noch hoch. Aber vielleicht sei das in einem Jahr schon so normal wie das Maskentragen, das vor Kurzem für viele auch noch undenkbar gewesen sei. 

Gratis-Tests als Voraussetzung bei Obligatorium

Für den Verband der Theaterschaffenden Schweiz ist es wichtig, dass die Theater selbst darüber entscheiden können, ob sie ein Zertifikat verlangen wollen oder nicht. Co-Präsidentin Cristina Galbiati sagt: «Sollte es aber obligatorisch werden, wären für uns Gratis-Tests zwingend, um niemanden auszuschliessen.»

Auch Kinos stehen dem Zertifikat skeptisch gegenüber. Alexandra Sterk ist Geschäftsführerin der Sterk Cine AG und betreibt im Kanton Aargau drei Kinos. «Wir haben bereits durch die Pandemie einen Besucherrückgang. Wenn Kundinnen und Kunden nur noch mit Zertifikat rein dürfen, darf ich auch nur noch Mitarbeitende arbeiten lassen, die ein Zertifikat haben.» Von Verbandsseite wird zudem befürchtet, die Kontrollen nicht gewährleisten zu können. Die Präsidentin des Schweizerischen Kinoverbands, Edna Epelbaum, sagt: «Bei Kinobetrieben mit mehreren Vorstellungen täglich ist dieser Aufwand sehr gross, zu gross.»

Hotellerie-Verband befürchtet Gästerückgang

Der Präsident der Eidgenössischen Impfkommission, Christoph Berger, ist der Ansicht, dass Veranstalter, die ein Covid-Zertifikat verlangen, nur gewinnen könnten. «Mit dem Zertifikat kann man mehr Veranstaltungen durchführen als ohne, und ein Zertifikat bedeutet für die, die ungeimpft sind ja nur, dass sie einen Test machen müssen, das ist ja nicht weiter tragisch.»

Dennoch befürchtet auch Hotellerie Suisse, der Verband der Beherbergungsbranche, einen Gästerückgang, würde ein Zertifikat verlangt. Präsident Andreas Züllig: «Gäste abzuweisen können wir uns nicht leisten. Wir sind froh um alle, die zu uns kommen.»

10 vor 10, 06.08.2021, 21:50 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

29 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Trefzer  (ttre)
    Ich würde das Zertifikat befürworten. Es wäre etwas wie ein Qualitätssiegel. Die Aussage: "Wir wollen nicht nur Deine Kohle, uns liegt auch etwas an Deiner Gesundheit!". Freue mich schon auf die ersten Entschlossenen welche das umsetzen. Danke....
  • Kommentar von Ernst Bachofner  (ebacho)
    Sind sich all diese Zertifikatsbefürworter eigentlich im Klaren, was das überhaupt bedeutet? Das heisst, dass in Zukunft alle 6 oder 12 Monate wieder geimpft oder getestet werden muss, dass man das Zertifikat überhaupt wieder erhält. Will man dass dann die nächsten 2, 3, 5 oder 10 Jahre so durchziehen. Und wer bezahlt dann das alles? Kann mir das wirklich nicht vorstellen.
    1. Antwort von Christian Dubois  (facepalm)
      Tja, wie sehr die Pandemie in die Länge gezogen wird, hängt vom Verhalten jedes Einzelnen von uns ab.

      Da aber zu viele die vielgepriesene «Eigenverantwortung» als «Egoismus» missinterpretieren, könnte es durchaus etwas länger gehen.
  • Kommentar von Christian Hof  (chriscour)
    auf welcher basis beruht die aussage "Die Hürde Covid-Zertifikat sei momentan noch hoch."?

    gegenaussage: "die pflicht des zertifikates führt die menschen zu anlässen, welche ihre sicherheit hoch bewerten und ohne zertfikatpflicht nicht kommen."

    frage: welche gruppe ist wohl grösser?

    ich weiss es nicht und bewerte es auch nicht, aber darüber nachdenken sollte man schon - oder?
    1. Antwort von Christian Dubois  (facepalm)
      Auch die Topline «Kein Obligatorium erwünscht» über der Headline ist sehr tendenziös.

      #FalseBalance
    2. Antwort von SRF News editor
      @Christian Dubois
      Guten Tag. Die Berichterstattung rund um die Corona-Pandemie von SRF ist klar geregelt und basiert auf unseren publizistischen Leitlinien. Im unten verlinkten Video erklärt Tristan Brenn, Chefredaktor SRF TV, die Berichterstattung von SRF. Liebe Grüsse, SRF News

      https://www.srf.ch/play/tv/srf-news/video/wird-beim-coronavirus-nicht-unnoetig-panik-geschuert-tristan-brenn?urn=urn:srf:video:7f71a2f7-8d6d-48d9-bbd0-d16c68be6edb
    3. Antwort von Christian Dubois  (facepalm)
      @SRF
      Vielen Dank für den Link, allerdings geht es bei diesem Artikel ja weder um das Corona-Virus noch um Covid, sondern um die Auswirkungen des ZERTIFIKATS auf die Kulturbranche.