Zum Inhalt springen

Header

Audio
Martin Landolt zwischen Wolfsschutz und Wahlkampf-Fieber
Aus Samstagsrundschau vom 11.05.2019.
abspielen. Laufzeit 29:49 Minuten.
Inhalt

Keine Fusion mit der GLP BDP will eigenständige Partei bleiben

  • BDP-Parteipräsident Martin Landolt schliesst einen Zusammenschluss mit den Grünliberalen aus – zumindest vorderhand.
  • Ein halbes Jahr vor den Wahlen komme das gar nicht in Frage, sagte Landolt in der «Samstagsrundschau».
  • Allerdings: Sollte die Partei die Fraktionsstärke im Parlament verlieren, entstünde eine neue Situation, so Landolt.

Die BDP wolle weiterhin das «Zünglein an der Waage» sein, machte Landolt klar und konterte so die Gerüchte um Gespräche zwischen BDP und GLP. BDP-Gründer Hans Grunder hatte erst im Februar noch eine Fusion mit den Grünliberalen gefordert – die Vereinigung zu einer progressiven Mitte.

Auch Grossen gegen Fusion

GLP-Präsident Jürg Grossen bevorzugt seinerseits eine Fragmentierung der Parteienlandschaft, wie er auf Anfrage sagte. Er erteilte damit auch einer Neuauflage von Spekulationen über eine Allianz oder gar Fusion von GLP, BDP und CVP zu einer neuen Mittepartei eine Absage.

Mann am Rednerpult.
Legende: Auch er verspürt keinerlei Fusionsgelüste: GLP-Präsident Jürg Grossen. Keystone

Listenverbindungen, wie es sie bereits in mehreren Kantonen gebe, befürwortet Grossen, eine Fusion hingegen nicht. Der Bevölkerung und der Demokratie sei mit wechselnden Allianzen je nach Sachthema besser gedient. Und er verwies auf Differenzen mit der BDP etwa in der Verkehrspolitik und der Landwirtschaft.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.