Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nicht nur die Kinder freuen sich auf die Schule
Aus HeuteMorgen vom 11.05.2020.
abspielen. Laufzeit 01:48 Minuten.
Inhalt

Lockerung der Corona-Regeln «Man vergisst das Distanzhalten schnell»

Die meisten Kinder freuen sich darauf, wieder in die Schule gehen zu dürfen. Nun kommt der Praxistest.

Der 14-jährige Andrin aus dem appenzellischen Trogen freut sich auf die Schule: «Vor allem auf die anderen Kinder freue ich mich. Und die Lehrer können einem die Aufgaben besser erklären, wenn man sie sieht.»

Seine Lehrerin hat ihn bereits über Videochat darüber informiert, wie es in Zukunft in seiner Schule sein wird, etwa mit den Hygienemassnahmen wie Händewaschen. «Man darf den Lehrpersonen nicht näher als zwei Meter kommen. Und sonst ist wahrscheinlich eine Plexiglasscheibe dazwischen.»

Aber ob das mit der Distanz funktioniert, da ist Andrin skeptisch: «Man vergisst es nämlich noch schnell.»

Für die 11-jährige Nicole aus Heimenhausen im Kanton Bern ist der Schulstart vor allem eines: komisch. Denn sie habe sich sehr gut ans Homeschooling gewöhnt. «Ich finde Homeschooling sehr cool.»

Regeln sind verschieden

Wie die Kinder in der Schule am besten geschützt werden sollen, dafür sind die einzelnen Kantone zuständig. Die konkreten Schutzkonzepte sind teilweise sogar von Schule zu Schule unterschiedlich. In den ersten Tagen steht deswegen der Umgang damit und das Einüben der Hygieneregeln auf dem Stundenplan.

Auch starten nicht alle Kantone gleich: In vielen, hauptsächlich Deutschschweizer Kantonen, beginnt der Unterricht an den obligatorischen Schulen ganz normal. Vor allem in der Westschweiz und im Tessin, aber auch in Zürich und St. Gallen, gibt es zu Beginn kleinere Gruppen und Halbklassen.

Zum Schulstart sind viele Fragen noch offen, nicht nur bei den Kindern, auch bei Eltern und Lehrpersonen. Der Praxistest wird zeigen, was funktioniert und was nicht.

HeuteMorgen, 11.05.2020, 6:00 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Margrit Holzhammer  (Margrit Holzhammer)
    Ich hoffe, dass die Kinder vor lauter Abstandsregeln und Hygienemassnahmen noch leben gelassen werden, nicht damit sie für den Rest ihres Lebens einen Hygienetigg entwickeln und kein gesundes Mass mehr für Nähe und Distanz empfinden können!