Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Nach ICE-Entgleisung Zugstrecke zwischen Basel SBB und Badischem Bahnhof wieder offen

  • Nach der Zugentgleisung vom Sonntag ist die Verbindung zwischen Basel und dem Badischen Bahnhof am Mittwochmorgen wieder vollständig freigegeben worden.
  • Die Reparaturarbeiten konnten früher als erwartet abgeschlossen werden.
  • Allerdings wurde der Bahnverkehr auf der Strecke wegen einer Fahrleitungsstörung bereits erneut beeinträchtigt.
Legende: Video ICE-Entgleisung in Basel abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus News-Clip vom 18.02.2019.

Ereignet hat sich die Fahrleitungsstörung nach Auskunft eines SBB-Sprechers bei der Ausfahrt von Basel SBB in Richtung Badischer Bahnhof. Einen Zusammenhang mit der Entgleisung vom Sonntag schliessen die SBB jedoch aus.

Erfolgreiche Reperaturarbeiten

Die nach der Entgleisung eines deutschen ICE seit Sonntagabend gesperrte Verbindung zwischen dem Badischen Bahnhof und Basel konnte am Mittwoch ab Betriebsbeginn wieder vollständig freigegeben werden.

Ursprünglich war vorgesehen, den Bahnbetrieb am Mittwoch zunächst auf dem einen und am Donnerstag dann auch auf dem anderen Gleis wieder aufzunehmen.

Nach Auskunft der SBB konnten die Reparaturarbeiten schneller als geplant abgeschlossen werden. Wegen der Entgleisung mussten mehrere hundert Meter Gleisanlagen und die Sicherungseinrichtungen repariert werden.

«Glück im Unglück»

Das Unglück ereignete sich am Sonntag um 20:50 Uhr als ein ICE aus Berlin nach einer Weiche plötzlich zweigleisig weiterfuhr: die Lokomotive auf dem rechten Gleis, der Rest des Zuges auf dem linken.

Als der ICE mit rund 240 Passagieren nach über 800 Metern zum Stillstand kam, war der zwischen Lok und Zugrest quer über den Schotter mitgeschleppte erste Wagen nur noch zwanzig Meter von einer Trennwand in einem Tunnel entfernt. Ein SBB-Einsatzleiter sprach denn auch von viel «Glück im Unglück».

Ursache nach wie vor unklar

Die meisten Züge, die normalerweise zwischen der Schweiz und Deutschland durchfahren, fielen wegen der Entgleisung aus. Einzelne Züge indes liess die Deutsche Bahn ausnahmsweise ohne Halt am Bahnhof SBB nach Italien und Zürich fahren.

Zur Unfallursache liegen noch keine Angaben vor. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) ist für die Untersuchung zuständig. Auch die Untersuchung zur letzten ICE-Entgleisung in Basel von 2017 ist nach wie vor nicht abgeschlossen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.