Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nationalrat will Rückzahlungsfrist von Überbrückungskrediten verlängern
Aus HeuteMorgen vom 05.05.2020.
abspielen. Laufzeit 01:26 Minuten.
Inhalt

Nationalrat zu Coronakrise Kredite sollen erst nach acht Jahren zurückgezahlt werden müssen

Der Nationalrat will die Rückzahlungsfrist für Überbrückungskredite verlängern – trotz Einwänden des Finanzministers.

140'000 Unternehmen und Betriebe haben bisher Überbrückungskredite in Anspruch genommen, um die Coronakrise überstehen zu können. 19 Milliarden Franken sind auf diese Weise bereits verpflichtet worden – und jeden Tag werden es mehr. Fünf Jahre lang haben Unternehmen Zeit, ihren Überbrückungskredit zurückzubezahlen.

Für viele Kleinbetriebe werde das schwierig, sagt die Präsidentin der Grünen Regula Rytz im Namen der Wirtschaftskommission des Nationalrates, denn zwei Monate Ertragsausfälle könne man nicht auf die Schnelle wieder hereinholen. «Wer acht Wochen lang nicht in einem Restaurant war, will sich den Bauch jetzt nicht dreimal vollschlagen. Und auch die Haare werden nicht zweimal geschnitten», wenn man wieder zum Coiffeur gehen könne, argumentiert Rytz.

Grünen-Präsidentin Regula Rytz
Legende: Grünen-Präsidentin Regula Rytz will den KMU mehr Zeit geben. Keystone

Die Wirtschaftskommission hat deshalb gefordert, die Frist für die Rückzahlung des Kredits von fünf auf acht Jahre zu verlängern. Zudem soll der Nullzins für die Kredite, der zurzeit nur fürs erste Jahr garantiert ist, für die gesamte Dauer von acht Jahren gelten.

Spielregeln während des Spiels ändern?

Bereits nach wenigen Wochen die Spielregeln zu ändern, sei nicht richtig, hat eine Minderheit der Kommission dagegengehalten, vertreten durch Marcel Dettling von der SVP: «Diese Abmachung nun einseitig zu verlängern, ist nicht ganz fair.»

SVP-Nationalrat Marcel Dettling
Legende: Marcel Dettling will nicht mitten im Spiel die Regeln ändern. Keystone

Auch Finanzminister Ueli Maurer hat sich gegen die günstigeren Konditionen gewehrt. Schliesslich hätten die Kreditnehmer gewusst, auf was sie sich einliessen. Die bisherigen Rückmeldungen würden zeigen, dass Mehrheit «mit den Spielregeln einverstanden» sei, so Maurer.

Doch trotz dieses Einwands hat sich der Nationalrat am Montagabend mit klarem Mehr für die Verlängerung der Rückzahlungsfrist und des Nullzinses ausgesprochen. Heute Vormittag beschäftigt sich der Ständerat mit diesen Forderungen.

Video
Debatte über Nachtragskredite
Aus Tagesschau vom 04.05.2020.
abspielen

Heute Morgen, 5. März 2020, 6:00 Uhr

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Benedikt Jorns  (Benedikt Jorns)
    Ein starker wirtschaftlicher Rückgang hätte sowohl für unsere Unternehmen wie auch für deren Mitarbeiter(innen) weit schlimmere Folgen als eine Staatsverschuldung für unser Land. Auch unsere wichtigsten Handelspartner lassen zurzeit ihre Verschuldung stark wachsen. Langfristig ist zudem die Entwicklung der Wechselkurse von grosser Bedeutung. Entwickelt sich die Verschuldung von Staaten sehr unterschiedlich, wirkt sich das sofort auf die Wechselkurse aus.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Samuel Müller  (Samuel Müller)
    Danke! Zuerst 5 Jahre 0%. Dann stand im Vertrag „der Zinssatz kann beliebig angepasst werden“! Jetzt 8 Jahre 0%.
    Ich hoffe ich kann in einigen Monaten zurückzahlen, viele werden das nicht können. Der Bundesrat sagte übrigens damals bereits, dass u.U. 80% verloren ist. Schauen wir nach Amerika wie es mir dem „hire and fire“ System läuft. Es geht hier um Arbeitsplatz Sicherung. Das ist weit mehr Wert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Ausserordentliche Zeiten - "Pandemie"- erfordern flexible ausserordentliche Massnahmen, Anpassungen, Hilfestellungen, so, dass es für alle Menschen akzeptabel und lebbar ist. Es darf keinesfalls, zu finanzieller Ausnützung der Krise einiger cleverer Wirtschafts-Geschäfts-Finanz-Polit-Leute werden, schon gar nicht auf Kosten der Bevölkerung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen