Zum Inhalt springen
Audio
Der St. Galler Renato Schatz versorgt Sascha Ruefer mit wichtigen Daten
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 14.06.2024. Bild: SRF Sport
abspielen. Laufzeit 7 Minuten 22 Sekunden.

Sascha Ruefers Hippocampus Die unentbehrliche Stütze an Sascha Ruefers Seite

Renato Schatz ist die Stimme in Sascha Ruefers Ohr. Während Ruefer kommentiert, liefert Schatz ihm wichtige Daten und korrigiert eventuelle Fehler. Die Zusammenarbeit besteht bereits seit zehn Jahren.

In welchem Jahr hat die Schweiz zuletzt ein Spiel mit einem 5:0-Sieg beendet? Wer war der jüngste Torschütze für die Schweiz in einem WM-Qualifikationsspiel? Renato Schatz ist mit solchem Wissen vertraut, und damit auch Fussballreporter Sascha Ruefer.

Die Vorbereitung auf die Spiele ist intensiv.
Autor: Renato Schatz Assistent von Sascha Ruefer

Als Assistent des SRF-Nati-Kommentators versorgt der Journalist des «St. Galler Tagblatts» diesen während der Spiele mit wichtigen Daten und Hintergrundinformationen. Die Zusammenarbeit der beiden begann 2014, als Schatz noch Verkäuferlehrling bei OBI war und nebenbei einen Fussballblog führte.

Die Anfänge

Das erste Treffen zwischen Renato Schatz und Sascha Ruefer führte schnell zu einer intensiven Zusammenarbeit. Vor rund zehn Jahren versuchte Schatz, Ruefer für seinen Fussballblog zu interviewen. Nach mehrfachem Nachfragen traf er den Sportmoderator damals vor einem Champions-League-Spiel am Flughafen.

Ruefer sprach über die Absurdität, für ein breites Publikum zu sprechen, aber kein fundiertes Feedback zu erhalten. Um dies zu ändern, schaute sich Schatz ein Spiel genau an und notierte Verbesserungsvorschläge. Der Sportmoderator meldete sich daraufhin bei Schatz und zeigte Interesse an einer Zusammenarbeit.

Sascha Ruefer und Renato Schatz in einer Kommentatorenbox.
Legende: SRF-Sport-Kommentator Sascha Ruefer (r.) und seine rechte Hand Renato Schatz. SRF Sport

Wenn Ruefer kommentiert und Spielernamen verwechselt oder eine Metapher misslingt, füllen sich die Kommentarspalten. Nun sitzt Schatz, der im Vergleich zu Ruefer introvertierter und zurückhaltender ist, während der Spiele neben ihm und beantwortet dessen Fragen. Fragen wie: «Wiederhole ich mich? Wie beurteilst du die Leistung dieses Spielers? War das zu viel?» Schatz ist zu Ruefers erstem Korrektiv geworden.

Renato Schatz begann als privater Assistent, der von Ruefer persönlich bezahlt wurde. Nach der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien erhielt er eine kleine Anstellung bei SRF, hauptsächlich für Spiele der Schweizer Nationalmannschaft. «Die Vorbereitung auf die Spiele ist intensiv. Ich erstelle Dossiers und Listen zu den Teams und Spielern. Das gibt mir das Vertrauen, dass wir bestens vorbereitet sind.»

Ein Treffen der besonderen Art

Ein besonders denkwürdiges Erlebnis hatte Schatz während des Champions-League-Halbfinals 2015/2016 zwischen Bayern München und Atletico Madrid. Nach dem Spiel musste Reporter Ruefer zu den Interviews, und «ich war in der riesigen Allianz Arena».

Der noch unerfahrene Sportexperte habe sich verlaufen und landete in einem Bereich, «wo ich nicht sein sollte». Plötzlich stand Schatz vor einem der führenden Funktionäre von Bayern München. Karl-Heinz Rummenigge regte sich darüber auf, dass er dort war. «Es war eine surreale Erfahrung.»

Während der Spiele recherchiert Schatz in Echtzeit und versorgt Ruefer mit relevanten Daten. «Ich suche nach speziellen Ereignissen, wie einer roten Karte nach nur 50 Sekunden, und prüfe, ob das schon einmal vorgekommen ist.»

Mit Ruefer auf Tour durch Deutschland

Die Vorbereitung und der Spieltag selbst sind für Schatz die Höhepunkte seiner Arbeit. Er geniesse die Stunden vor dem Spiel, wenn er mit Ruefer die letzten Details bespricht. «Es ist ein aufregendes Gefühl, wenn man weiss, dass man bestens vorbereitet ist und sich auf das grosse Spiel freuen kann.»

Seinen ersten Einsatz an der EURO hat das Duo Schatz/Ruefer am Samstag beim ersten Gruppenspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Ungarn.

Regionaljournal Ostschweiz, 14.6.2024, 17:30 Uhr ; 

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel