Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das Magazin: 1. August - von der Promiparty zum Gratis-Cervelat
Aus Regional Diagonal vom 31.07.2021.
abspielen. Laufzeit 15:20 Minuten.
Inhalt

Schweizer Nationalfeiertag Ein eher stiller Geburtstag für die Schweiz

  • Der Nationalfeiertag wird auch dieses Jahr überwiegend im kleinen Rahmen gefeiert.
  • Vielerorts finden die Feiern bereits am Vortag Samstag statt.
  • So etwa im bernischen Herzogenbuchsee, wo Bundespräsident Guy Parmelin eine von vier 1.-August-Ansprachen hält. Am Samstagabend wird Parmelin auch noch in Villars-sur-Ollon VD sprechen.

Im Westen der Stadt Bern lädt die Quartierkommission Bümpliz-Bethlehem zu einer Bundesfeier im kleinen Rahmen ein. Am Abend des 31. Juli wird in der Parkanlage Brünnengut ein Feuer entzündet. Verschiedene Städte wie Basel, Bern und Luzern verzichten aber wegen der Corona-Pandemie auf eine grosse, zentrale Feier.

«Buurezmörge» darf man geniessen

Allerdings bieten 200 Bauernhöfe am 1. August einen «Buurezmorge» an. Und auch mehrere Bundesrätinnen und Bundesräte haben Auftritte. Bundesrätin Karin Keller-Sutter reist auf einen Hof im Kanton Luzern. Bundespräsident Parmelin nimmt am Sonntag am Bauernbrunch in Bouloz FR teil, und am Abend hält er eine Ansprache in Lausanne. Am Samstagmorgen hat sich der Bundespräsident über Twitter an die Schweizerinnen und Schweizer im Ausland gewendet.

Sommaruga und Berset betonen sozialen Zusammenhalt

Bundesrat Alain Berset hält am 1. August eine Ansprache in Greyerz FR. In seiner am Samstag veröffentlichten Rede zeigt sich der Gesundheitsminister zuversichtlich, dass sich die Schweiz auch nach dieser Krise und den harten Erfahrungen in den letzten 18 Monaten bewähren werde: «Doch wir können mit Zuversicht die nächsten Herausforderungen angehen», denn «wir übernehmen Verantwortung im Kampf gegen das Virus».

Legende: Bundesrat Berset hielt seine Rede letztes Jahr im ehemaligen Augustinerkloster Monte Carasso im Tessin. Keystone

In einer Videoansprache hat Bundesrätin Simonetta Sommaruga die Bedeutung einer verlässlichen Grundversorgung in der Schweiz, vor allem in Krisenzeiten, betont. «Die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie wichtig das ist. Während der bedrohlichen Hochwasser-Situation haben wir uns auf die Feuerwehr und auf viele weitere Einsatzkräfte verlassen können.»

Legende: Zum Nationalfeiertag 2020 hielt die letztjährige Bundesratspräsidentin Sommaruga eine ihrer Reden in Lausanne. Keystone

An der Bundesfeier auf der Rütliwiese werden am 1. August 50 Jahre Wahl- und Stimmrecht der Frauen in der Schweiz gefeiert. Teilnehmen werden die Bundesrätinnen Simonetta Sommaruga und Viola Amherd.

Legende: Bundesrätin Sommaruga besuchte bereits letztes Jahr die Bundesfeier auf der Rütliwiese. Keystone

Währenddessen wird sich Bundesrat Ignazio Cassis aus der Schweizer Botschaft in der thailändischen Hauptstadt Bangkok an die Bevölkerung wenden. Keinen Auftritt geplant hat Bundesrat Ueli Maurer.

Baselbiet und Zürich feiern

Während im Kanton Basel-Stadt die Bundesfeiern zum zweiten Mal aufgrund der epidemiologischen Lage abgesagt wurden, zeigt man sich im Baselbiet in Feierlaune. So führen etwa mehrere Gemeinden Anlässe durch.

Diesjahr keine Schweizerfahne am Säntis

Box aufklappen Box zuklappen

Wegen des schlechten Wetters hat am Säntis in der Ostschweiz die weltgrösste Schweizerfahne zum 1. August nicht ausgerollt werden können. Nebel und unbeständiges Wetter machten laut den Bergbahnen am Samstag die Arbeiten in der Felswand zu gefährlich.

Das geplante Zeitfenster am Morgen zum Ausrollen der 80 mal 80 Meter grossen Flagge habe aus Sicherheitsgründen nicht genutzt werden können, sagte Sarah Bösch, Event-Bereichsleiterin bei der Säntis-Schwebebahn, der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage. Dies sei seit sieben Jahren nicht mehr vorgekommen.

Die eingerollte Fahne war zuvor bereits am Mittwochabend von einem Höhenarbeiterteam oberhalb der Wand fixiert worden. Sie soll nun wieder entfernt werden. Die PR-Aktion findet seit über zehn Jahren jeweils zum 1. August statt. Bei schönem Wetter ist die Fahne nicht nur von der Schwägalp, sondern von der halben Ostschweiz aus zu sehen.

Auch die Stadt Zürich will sich die Bundesfeier nicht ein zweites Mal nehmen lassen. Wie immer wird der Tag mit Kirchenglocken und Salutschüssen begonnen. Es wird jedoch keinen Umzug und kein Fest mit Musik geben.

Legende: Auch dieses Jahr wird es keinen 1. August-Umzug in Zürich geben. Keystone

In der Stadt St. Gallen gibt es wie jedes Jahr in der Kathedrale einen Gottesdienst mit verschiedenen Glaubensgemeinschaften, der auch im Regionalfernsehen übertragen wird. Die Plätze müssen reserviert werden.

In Genf sind Konzerte, Vorstellungen und Führungen geplant. Der Zugang zu den fünf Veranstaltungsorten am See ist jedoch pandemiebedingt beschränkt.

Legende: Der Nationalfeiertag 2020 wurde in Genf coronakonform mit Abstand gefeiert. Keystone

Thun gibt an ihrer Bundesfeier am 1. August der Bevölkerung das Wort. Fünf Thunerinnen und Thuner wurden ausgewählt, die je eine fünfminütige Rede halten werden.

Gespräch zum 1. August mit Bundespräsident Guy Parmelin

Box aufklappen Box zuklappen
Key Visual 1. August
Legende: SRF

Das Präsidialjahr von Guy Parmelin steht bisher im Zeichen von grösseren Herausforderungen. Vor allem der Umgang mit der Corona-Pandemie sorgt auch für Spannungen in der Gesellschaft. SRF-Bundeshausredaktorin Nathalie Christen befragt Guy Parmelin zum 1. August: Wie erlebt er die Schweiz im Krisenjahr?

Das Gespräch mit dem Bundespräsidenten wird am Samstag, 31.07.2021, um 22:35 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt.

SRF 4 News, 31.07.2021, 9 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Genau ohne "geknalle und Luftverschmutzung" wäre, es ein wunderschöner und einzigartig ruhiger Nationalfeiertag?
  • Kommentar von Bruno Schelker  (4435Lord)
    Es stinkt und knallt am 1. August!!!
    Wo bleibt der Tier - und Umweltschutz ???
    Der Gestank und die Knallerei, muss das sein ????
  • Kommentar von Philipp M. Rittermann  (airmaster1)
    tja. der tag fällt ins wasser, buchstäblich. hoffen wir aber doch, dass die (noch) verbleibenden 75% schweizer der eidgenossenschaft gedenken.