Zum Inhalt springen

Header

Audio
Skimiete: Rückerstattungen bei Lockdown?
Aus Espresso vom 27.10.2020.
abspielen. Laufzeit 04:35 Minuten.
Inhalt

Skimiete Geld zurück, wenn die Skigebiete schliessen müssen?

Viele Skivermietungen sehen im Fall eines erneuten Lockdowns Rückerstattungen vor.

Noch steckt der Wintersport-Branche der letzte März in den Knochen: Von einem Tag auf den anderen liess der Bundesrat auch die Bergbahnen schliessen wegen der Corona-Pandemie. Und so versuchen viele Ski- und Snowboard-Vermietungen den Kundinnen und Kunden trotz Angst vor einem erneuten Lockdown, die Saison-Miete schmackhaft zu machen.

Sie versprechen Rückerstattung oder zumindest einen Teilbetrag im Falle eines nationalen Lockdowns. Wer allerdings auf Bargeld pocht und sich nicht mit einem Gutschein abspeisen lassen will, der muss hartnäckig sein. Sollte eine Schliessung wegen der Pandemie nur regional erfolgen, wollen die lokalen Ski-Vermietungen meist individuelle Lösungen mit den Kundinnen und Kunden suchen.

Nationaler Lockdown: Rückerstattung nach Formel

Auf Anfrage des SRF-Konsumentenmagazins «Espresso» schreiben einige Sportgeschäfte, dass sie ihren Kundinnen und Kunden bei einem nationalen Lockdown jene Tage rückerstatten, welche nicht mehr genutzt werden können und zwar nach einer bestimmten Formel. Ähnlich wie das auch Skigebiete teilweise mit den Saison-Abos machten, schreibt zum Beispiel Parsennsport in Davos: «Bezahlter Preis mal Ausfalltage geteilt durch 150 Betriebstage (Mitte Nov. – Mitte April).»

Zum Teil volle Rückerstattung

Andere Ski-Vermietungen berechnen die Rückerstattung nach dem Zeitpunkt eines allfälligen Lockdowns, wie zum Beispiel SportXX (Migros): 100% Rückerstattung bei Schliessung der Skigebiete bis zum 31.12.2020 und 50% Rückerstattung bei Schliessung der Skigebiete ab dem 1.1.2021 bis zum 7.3.2021.

Die Antworten in der Übersicht:

Die wichtigsten Informationen zum Coronavirus:

Box aufklappenBox zuklappen
Die wichtigsten Informationen zum Coronavirus:

Espresso, 27.101.2020, 8.13 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Stöckli  (stefan@rntl.ch)
    Liebes Espresso-Team, vielen Dank für die Recherche und Übersicht. Kleinere Vermieter im Flachland werden leider nicht im Bericht erwähnt, welche in den meistens Fällen sehr kulant sind. Unsere Partner bieten 100% Rückerstattung bei Schliessung bis zum 20. Dezember, 50% bis zum 24. Januar und 30% bis zum 28. Februar 2021 an. Sportliche Grüsse, Stefan
    1. Antwort von marc rist  (mcrist)
      In der aktuellen Situation läge es eher an der Kundschaft, kulant zu sein und auf eine Rückerstattung zu verzichten. Im Sinne einer Solidarleistung.
  • Kommentar von Albert Planta  (Plal)
    Das Problem in den Wintersportgebieten ist die Gastronomie. Zuviel Leute auf zu kleinem Raum.