Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ein Novum: Gymi-Prüfungsvorbereitung für ukrainische Jugendliche.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 10.02.2023. Bild: Keystone/CHRISTIAN BEUTLER
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 37 Sekunden.
Inhalt

Ukrainische Schüler im Thurgau Nach einem Vorbereitungsjahr fit für die Mittelschule

  • Rund 50 Jugendliche mit Schutzstatus S aus der Ukraine besuchen zurzeit im Kanton Thurgau die dritte Oberstufe.
  • Für einen Übertritt ins Gymnasium haben gegen zwölf Jugendliche das Potenzial, die entsprechende Aufnahmeprüfung zu schaffen. Dafür müssen sie insbesondere Deutsch und Französisch büffeln.
  • Ab dem neuen Schuljahr führt die Kantonsschule Kreuzlingen eine «Mittelschul-Vorbereitungsklasse» für ukrainische Schülerinnen und Schüler ein. Ein Novum.

Vor knapp einem Jahr hat der Angriffskrieg auf die Ukraine angefangen. Rund 75'000 Menschen sind seither in die Schweiz geflüchtet und leben hier mit dem Schutzstatus S. Darunter viele Jugendliche, die heute den Schulunterricht besuchen. Bei den Ältesten von ihnen stellt sich in diesem Jahr die Frage: Wie soll es nach der obligatorischen Schulzeit weitergehen?

Wir sind verschiedentlich von Sekundarschulen nach Möglichkeiten für eine gezielte Prüfungsvorbereitung angefragt worden.
Autor: Christof Widmer Leiter Thurgauer Amt für Mittel- und Hochschulen

Im Kanton Thurgau sind es laut dem Amt für Volksschule rund 50 Jugendliche, die nach der dritten Sekundarschule eine Anschlusslösung brauchen. Neben einer Lehre können sie die bestehende Integrationsklasse besuchen – oder aber neu: die «Mittelschul-Vorbereitungsklasse».

Zehn bis zwölf Jugendliche «haben das Potenzial» dazu, sagt Christof Widmer, Leiter des Thurgauer Amts für Mittel- und Hochschulen. Allerdings fehlten diesen Schülerinnen und Schülern die nötigen Deutsch- und Französischkenntnisse, um die Aufnahmeprüfung an die Kantonsschule schaffen zu können.

Empfehlung durch die Lehrperson nötig

Darum bietet ihnen der Kanton Thurgau eine gezielte Prüfungsvorbereitung an. Ab dem neuen Schuljahr 2023/24 können sie an der Kantonsschule Kreuzlingen die Vorbereitungsklasse besuchen, die darauf ausgelegt ist, Rückstände in den Sprachfächern aufzuholen und die Kompetenzen in Mathematik zu halten. Voraussetzung ist eine Empfehlung der Lehrerschaft. Die Vorbereitungsklasse wird mit der Aufnahmeprüfung an die Mittelschule abgeschlossen.

Novum kostet rund 180'000 Franken

Box aufklappen Box zuklappen
Legende: Bald Realität: Mittelschulvorbereitung für begabte ukrainische Schülerinnen und Schüler. Keystone/CHRISTIAN BEUTLER

Der Kanton Thurgau betritt mit der «Mittelschul-Vorbereitungsklasse» für ukrainische Schülerinnen und Schüler Neuland. Es sind keine vergleichbaren Angebote in anderen Kantonen bekannt. Und die Nachbarkantone St. Gallen und Graubünden haben auf Anfrage bestätigt, dass sie keine ähnlichen Schulprojekte planen.

Für die «Mittelschul-Vorbereitungsklasse» rechnet der Kanton Thurgau mit zusätzlichen Kosten von rund 180'000 Franken.

Die Idee für diese «Spezialklasse» sei von den Lehrerinnen und Lehrern und den Schulleitungen gekommen, sagt Christof Widmer und meint weiter: «Die Mittelschulen sind verschiedentlich von Sekundarschulen nach Möglichkeiten für eine gezielte Prüfungsvorbereitung angefragt worden.» Widmer ist daher überzeugt, dass der Bedarf für das neue Angebot da ist.

Regionaljournal Ostschweiz, 10.02.2023, 12:02 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel