Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vogelschutz Bund will Vögel vor Stromschlägen schützen

  • Die Elektrizitätswerke in der Schweiz sollen bis ins Jahr 2030 ihre Leitungen sanieren und sicherer machen – zum Schutz von Vögeln.
  • Dieser Vorschlag des Bundesrats geht dem Verband der Elektrizitätswerke jedoch zu weit.
  • Die neuen Vorgelschutzvorgaben brächten grosse Unsicherheiten und massive Kosten, schreibt der Verband in einer Vernehmlassungsantwort.
  • Anders reagiert die Vogelschutz-Organisation Birdlife auf den Vorschlag. Sie fordert gar eine schnellere Sanierung, da das Problem bereits seit Jahrzehnten bekannt sei.
Video
Aus dem Archiv: Strommasten, eine tödliche Falle für Vögel
Aus Tagesschau vom 10.01.2020.
abspielen

Problematisch für Vögel sind vor allem die Mittelspannungsmasten, bei welchen die Abstände zwischen den unter Strom stehenden Leitungen oft zu gering sind. Wenn Vögel mit einer grossen Flügelspannweite beide Leitungen berühren, erleiden sie einen Stromschlag. Dazu kann es auch kommen, wenn der Vogel auf dem Mast sitzt und mit einem Flügel eine Leitung berührt.

SRF 4 News, 20.08.2020, 14 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Zingg  (WiseAdvice)
    Den dreistelligen Millionenbetrag können wir locker für diese sinnvolle Modifikation der Strommasten abzweigen, wenn wir auf die echt unnötige Beschaffung von extrem teuren Militärjets verzichten.
  • Kommentar von Paul Grunder  (Zimmermeister)
    Ach, unser "Bund" hat doch Sorgen, jetzt, wo alles auf Elektrisch umstellen soll.
  • Kommentar von Urs Petermann  (Rhf)
    Ich freue mich jetzt schon auf den Zeitpunkt, wenn der Bundesrat etwas zum Schutz der Spezies „Homo Sapiens“ unternimmt.