Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio BDP-Präsident Roland Basler bedauert die Situation im Interview abspielen. Laufzeit 01:49 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 04.08.2019.
Inhalt

Ersatzwahl Regierungsrat Aargauer BDP verzichtet auf eine Kandidatur

  • Die BDP des Kantons Aargau verzichtet auf eine Kandidatur für die Regierungsratwahlen am 20. Oktober. Das teilt sie am 4. August mit.
  • Grossrätin Maya Bally habe abgesagt, auch weil es keine klassische Persönlichkeitswahl sei, sondern eine Wahl nach Parteienstärke, heisst es in der Mitteilung.
  • Man habe versucht sich mit anderen Mitteparteien abzusprechen, erfolglos, sagt BDP-Präsident Roland Basler. «Wir finden das sehr schade, das ist unschön», so Basler gegenüber SRF.

Die Parteileitung bedaure den Verzicht, respektiere den Entscheid von Maya Bally, sagt Parteipräsident Roland Basler auf Anfrage. «Frau Bally will nicht. Ihr gefällt das Jeder-kann-mitmachen nicht, die Erfolgschancen sind zu gering. Sie war unsere einzige Kandidatin. Mit einem Mann wollen wir nicht kandidieren, deshalb die Absage der Partei», begründet Roland Basler im Interview.

Die BDP konzentriere sich damit auf die nationalen Wahlen. BDP-Frau Maya Bally ist bereits als Ständeratskandidatin nominiert. Die Absage der BDP ist bis jetzt eine Ausnahme. SP, Grüne, FDP und SVP haben bereits angekündigt, dass sie eine Kandidatin oder einen Kandidaten für die Aargauer Regierungsratswahl im Herbst stellen wollen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Haller  (panasawan)
    Das wars wohl mit der Schlumpf-Partei. Na ja der LDU ist es ja auch mal so ähnlich ergangen, damals mal, als es sie noch gab.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von robert mathis  (veritas)
    Die Ueberschrift ist falsch "die BDP verzichtet auf Kandidatur zum Regierungsrat" es muss heissen hat keine Chance zum Regierungsrat gewählt zu werden,diese Splitterpartei muss endlich einsehen dass ihre Chancen mit dem Weggehen und Desinteresse von Fr.E.Widmer-Schlumpf geschwunden sind,diese Wahl war die einzige Leistung die sie vollbracht hat,nachher hat man von der BDP nichts mehr gehört.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von R. Sommerhalder  (rso)
    Tatsache ist, dass die BDP auch im Aargau in letzter Zeit stark an Bedeutung verloren hat. So betrug der Wähleranteil der BDP bei den letzten Grossratswahlen nur noch 2,71% (das sind gerade noch total 4 Grossratssitze von total 140). Dass die anderen Mitteparteien mit der BDP betr. Kandidatur Regierungsratswahlen nicht absprechen wollten, ist gut nachvollziehbar! Bei den Ständeratswahlen hat Frau Bally mit einer so "schwachen" Partei wie die BDP absolut keine Chance, gewählt zu werden!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen