Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video BLS-Züge unterwegs abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Aus News-Clip vom 14.02.2019.
Inhalt

Wegen hängigem Verfahren BLS will Fernverkehrslinien doch nicht übernehmen

  • Das Berner Bahnunternehmen BLS will zwei Fernverkehrslinien, welche ihm das Bundesamt für Verkehr (BAV) vor einem Jahr zusprach, nun doch nicht übernehmen.
  • Es handelt sich um die Linien Bern-Biel und Bern-Burgdorf-Olten.
  • Die BLS plant das Jahr 2020 ohne Fernverkehr.
  • Das Bahnunternehmen begründet den Entscheid mit einem Verfahren, welches vor dem Bundesverwaltungsgericht hängig ist.

Laut BLS hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, einer Beschwerde der SBB gegen die Erteilung der Fernverkehrskonzession für die beiden Linien an die BLS die aufschiebende Wirkung nicht zu entziehen.

Warten auf definitiven Entscheid

Daher könne der Wechsel der beiden Linien von der SBB zur BLS erst erfolgen, wenn das Bundesverwaltungsgericht in dieser Angelegenheit definitiv entschieden habe. Auch bei einem Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts in ihrem Sinn könne sie die beiden Linien erst beim Fahrplanwechsel im Dezember 2020 übernehmen, nicht im Dezember 2019, so die BLS.

Im Juni vergangenen Jahres hatte das BAV die beiden Interregio-Linien der BLS zugesprochen. Die SBB sprachen in der Folge von einem verkehrspolitisch bedeutenden Systemwechsel und reichten gegen die Konzessionsvergabe Beschwerde ein.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.