Zum Inhalt springen

Header

Video
Der Ceneri-Basistunnel zwischen Vezia und Camorino
Aus News-Clip vom 31.08.2020.
abspielen
Inhalt

Zahlen und Fakten Hier führt der Ceneri-Basistunnel durch das Felsmassiv

Mehr als 15 Kilometer ist der neue Ceneri-Basistunnel lang, der im Dezember in Betrieb genommen werden soll.

Rund 14 Jahre nach dem ersten Spatenstich wird heute der Ceneri-Basistunnel eröffnet und der SBB als Betreiberin übergeben. 15.4 Kilometer führt der Tunnel zwischen Camorino und Vezia durch das Gebirge in der Ceneri-Zone. Wo genau der Tunnel durch das Felsmassiv führt, sehen Sie im obigen Video.

Karte Neat
Legende: Der Ceneri-Basistunnel ist das letzte Element der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (Neat). SRF

Nach dem Gotthard- und dem Lötschberg-Basistunnel war der Ceneri-Basistunnel das drittgrösste Tunnelbauprojekt der Schweiz. Aufgebaut sind die beiden Einspurröhren des Tunnels ähnlich wie die der anderen beiden Tunnels: Sie sind mit Beton verkleidet, dahinter folgen Schichten aus Kunststoff-Folie, Drainage und Spritzbeton.

Grafik: Querschnitt Tunnelaufbau
Legende: Der Ceneri-Basistunnel ist aus mehreren Schichten aufgebaut. SRF

Wie der Gotthard-Basistunnel besteht der Ceneri-Basistunnel aus zwei Einspurröhren, die etwa 40 Meter voneinander entfernt sind und alle 325 Meter durch Querschläge miteinander verbunden sind. Wegen seiner Länge sind keine Spurwechsel oder Multifunktionsstellen nötig.

Um einen Anschluss an die bestehende Bahnlinie zu gewährleisten, entstanden beim Knoten Camorino verschiedene Bauwerke, darunter eine neue viergleisige Brücke über die A2 und zwei eingleisige Bahnviadukte über die vierspurige Kantonsstrasse.

10vor10, 28.08.2020, 21.50 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.