Zum Inhalt springen

Header

Video
Guy Parmelin: «Spitalüberlastungen vermeiden und Schliessungen verhindern»
Aus News-Clip vom 08.09.2021.
abspielen
Inhalt

Zertifikatspflicht Diese neuen Corona-Regeln gelten ab heute

Die seit heute gültige Ausweitung des Covid-Zertifikats umfasst viele Aspekte. Eine Übersicht.

Seit heute gilt es ernst: Nur noch geimpfte, genesene und getestete Personen erhalten zu vielen Bereichen des öffentlichen Lebens Zutritt. Die Zertifikatspflicht gilt für Personen ab 16 Jahren. Welche Bereiche sind betroffen? Gibt es Ausnahmen? Bis wann gelten die Einschränkungen?

Legende: Das Covid-Zertifikat muss ab heute vermehrt vorgezeigt werden. Keystone

Für welche Bereiche braucht es ein Zertifikat? 

Die Zertifikatspflicht ist seit heute auf Innenbereiche von (Hotel-)Bars und Restaurants sowie Freizeit-, Sport und Unterhaltungsbetriebe wie Theater, Kinos, Casinos, Schwimmbäder, Museen, Zoos etc. ausgeweitet. Auch für den Besuch von Veranstaltungen im Innenbereich (Konzerte, Sportveranstaltungen, Vereinsanlässe, Privatanlässe wie Hochzeiten ausserhalb von Privaträumen) braucht es ein gültiges Zertifikat.

Legende: Für den öffentlichen Verkehr gilt die Ausweitung der Zertifikatspflicht nicht. Keystone

Gibt es Ausnahmen?

  • Öffentlicher Verkehr, Detailhandel sowie im Transitbereich von Flughäfen.
  • Private Veranstaltungen in privaten Räumlichkeiten bis 30 Personen.
  • Religiöse Veranstaltungen und Veranstaltungen zur politischen Meinungsbildung bis max. 50 Personen.
  • Treffen von Parlamenten und Gemeindeversammlungen.
  • Dienstleistungen von Behörden sowie personenbezogene Dienstleistungen, wie etwa Coiffeursalons, therapeutische und Beratungsangebote, Gastronomieangebote in sozialen Anlaufstellen.
Legende: Auch bei Theaterproben muss neu ein Zertifikat vorgezeigt werden. Keystone

Was gilt bei sportlichen und kulturellen Aktivitäten? 

Bei Aktivitäten in Innenräumen wie Trainings oder Musik- und Theaterproben wird der Zugang auf Personen mit Covid-Zertifikat eingeschränkt. Diese Beschränkung gilt nicht für beständige Gruppen von maximal 30 Personen, die in abgetrennten Räumlichkeiten regelmässig zusammen trainieren oder proben.

Legende: Corona-Tests für asymptomatische Personen werden ab dem 1. Oktober nicht mehr vom Bund bezahlt. Keystone

Wer bezahlt die Tests? 

Personen, die ein Zertifikat erhalten wollen, müssen die dazu notwendigen Tests ab 1. Oktober selbst bezahlen. Die Kosten für das Testen von Personen mit Symptomen werden weiterhin vom Bund übernommen. Allerdings berechtigen solche Tests nicht zum Erwerb eines Zertifikats. Präventive Antigen-Schnelltests für Personen, die sich nicht impfen lassen können, sowie Tests für Kinder unter 16 Jahren werden weiterhin vom Bund bezahlt.

Legende: Am Arbeitsplatz gilt keine Zertifikatspflicht. Der Bundesrat lässt es den Unternehmen aber offen, das Zertifikat bei den Mitarbeitenden zu prüfen. Keystone

Was gilt am Arbeitsplatz? 

An Arbeits- und Ausbildungsstätten (inkl. Kantinen) sieht der Bund keine Zertifikatspflicht vor. Auch Mitarbeitende in einem Betrieb mit Zertifikatspflicht brauchen selbst kein Zertifikat. Der Bundesrat will es Unternehmen aber ermöglichen, das Zertifikat bei ihren Arbeitnehmenden zu überprüfen, «wenn es dazu dient, angemessene Schutzmassnahmen festzulegen oder Testkonzepte umzusetzen».

Legende: Der Bundesrat schlägt vor, die Ausweitung des Zertifikats bis 24. Januar 2022 zu befristen. Keystone

Wie lange werden diese Zertifikate eingesetzt? 

Solange es die epidemiologische Lage erfordert, oder bis maximal 24. Januar 2022. Der Bundesrat kann die Massnahme auch früher wieder aufheben, sollte sich die Situation in den Spitälern entspannen.

Legende: Durch die Ausweitung der Zertifikatspflicht fällt an vielen Orten die Maskenpflicht. Keystone

Gibt es auch Lockerungen? 

An Orten und Veranstaltungen mit Zertifikatspflicht entfallen alle anderen Schutzmassnahmen wie etwa die Maskenpflicht. Heute gilt dieses Regime erst für Discos, Clubs und Grossveranstaltungen wie Fussballspiele. Das habe sich bewährt, schreibt der Bundesrat. Mit dem Einsatz des Zertifikats werde das Übertragungsrisiko stark reduziert.

Legende: Gäste ohne Zertifikat können mit 100 Franken gebüsst werden. Keystone

Was droht bei Verstössen? 

Gäste ohne Zertifikat in Einrichtungen oder an Veranstaltungen mit Zertifikatspflicht können mit 100 Franken gebüsst werden. Einrichtungen und Veranstaltungen, welche die Zertifikatspflicht nicht beachten, droht eine Busse bis hin zur Schliessung der Betriebe. Für die Kontrolle sind die Kantone zuständig.

Quelle: Bundesrat, 08.09.2021 Wo braucht es neu ein Covid-Zertifika t ? Gastronomie drinnen Kultur, Sport und Freizeit drinnen Veranstaltungen drinnen *Ausnahmen: Proben und Trainings in fixen Gruppen (max. 30 Personen), religiöse Veranstaltungen, Veranstaltungen der politischen Meinungsbildung und Selbsthilfegruppen (max. 50 Personen). Discos und Tanzlokale Freizeitbetriebe Casinos Musik- und Theaterproben Private Anlässe auswärts (z.B. Hochzeitsfeste) Trainings Restaurants und Bars Museen und Bibliotheken Fitnesscenter und Sportbetriebe Hallenbäder und Aquaparks Theater- und Kinovorstellungen Konzerte Veranstaltungen mit mehr als 1‘000 Personen Sportanlässe Zoos Grossveranstaltungen draussen Arbeitsplatz Hochschulen Arbeitgeber dürfen das Zertifikat unter Umständen und nach Konsultation der Arbeitnehmenden in ihr Schutzkonzept integrieren. Über eine Zertifikatspflicht entscheiden die Kantone und Hochschulen.

SRF 1, 08.09.2021, 14:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

116 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Keller  (netix)
    @SRF:
    Was gelten nun eigentlich für Regeln, wenn man auf der Terrasse eines Restaurants etwas konsumiert, und danach noch auf die Toilette (die sich ja üblicherweise im Innenbereich befindet) muss? Braucht es fürs WC noch ein Zertifikat? Oder darf man das mit Maske aufsuchen?
  • Kommentar von Oskar Bärtschi  (Pluto)
    bei der Zertifikatspflicht die ab heute ja gilt in vielen Bereichen vermisse ich die Behandlung der Angestellten der betroffenen Betriebe:
    sollte die Zertifikatspflicht für diese Gruppe tatsächlich nicht gelten ist die ganze Uebung ein grosser Witz bzw ein schlecht versteckter Impfzwang!
    Als Kunde bzw Gast geht man 1x im Monat, pro Woche oder täglich zum Essen in eine entsprechende Lokalität aber die Angestellten sind den ganzen Tag dort und begegnen dabei dutzenden bis hunderten Menschen!
  • Kommentar von Gianni Romagnoli  (GiRom)
    Ich bin so richtig zufrieden - wie seit langem nicht mehr.
    Endlich wurden die nötigen Maßnahmen in Kraft gesetzt, um diese unsägliche Corona-Pandemie wirksam zu bekämpfen!
    1. Antwort von Silvio Sauter  (Sillä2345)
      Ja genau, wie in Israel, warten sie noch ein moment