Zum Inhalt springen

Header

Video
Containerschiff blockiert den Suezkanal
Aus Tagesschau vom 24.03.2021.
abspielen
Inhalt

Bedeutender Seeweg Suezkanal: Eine Arterie des Welthandels ist blockiert

Die Blockade des Suezkanals verdeutlicht wieder einmal, wie wichtig dieser Kanal eigentlich ist.

Der Suezkanal gilt als eine der wichtigsten Handelsstrassen für den Güterverkehr zwischen Asien, Europa und den USA. Und vorerst steht der Warentransport auf dem Suezkanal still, der Kanal ist durch ein havariertes Containerschiff blockiert. Die vorübergehende Blockade führt die Wichtigkeit dieses Kanals für den Welthandel vor Augen. Der Zeitpunkt ist ungünstig. Denn die Lieferketten sind aufgrund der Pandemie bereits seit längerem am Anschlag.

Flaschenhals ins Mittelmeer

Rund zwölf Prozent des Welthandels fliessen durch den Suezkanal. Im vergangenen Jahr haben 19'000 Schiffe, also rund 50 pro Tag, den Kanal passiert. Einen Grossteil davon machten Container- und Tankschiffe aus.

2019 wurden über den ägyptischen Seeweg mehr als 600 Millionen Tonnen Waren mit Containerschiffen transportiert. Auf diesen finden je nach Grösse über 20'000 Container Platz. In diesen Cargo-Containern wird allerlei befördert: von IT-Equipment über Spielwaren bis zu Kleidern und Schuhen. Neben Stückgütern werden aber auch Güter wie Chemikalien, Pflanzenöle und Kohle verschifft.

Eine wichtige Rolle spielt der Suezkanal zudem in der globalen Energieversorgungskette. Aus dem Nahen Osten gelangt Erdöl über den Kanal nach Europa und in die USA. Aber auch von West nach Ost fliesst eine beträchtliche Menge an Öl und Gas. Rund ein Viertel der über den Suezkanal verfrachteten Transportmenge besteht aus Öl-Produkten. Als Konsequenz der vorübergehenden Blockade stiegen die Ölpreise um mehr als zwei Prozent.

Alternativen zum Suezkanal

Der Suezkanal kann über das südliche Afrika und das Kap der Guten Hoffnung umschifft werden. Je nach Fahrtgeschwindigkeit dauert eine solche Umfahrung zusätzliche sieben bis zehn Tage. Doch die Frachtschiffe können so die saftigen Gebühren einsparen, die durch die Abkürzung durch Ägypten entstehen.

Für die West-Ost-Verbindung, sprich die wichtige Strecke zwischen der US-Ostküste und Asien, ist der Panamakanal eine Alternative: Auf dieser Strecke unterscheidet sich die Länge der Routen nur um wenige hundert Seemeilen. Der Panamakanal hat seit dem Ausbau im Jahr 2016 an Bedeutung gewonnen. Seither können ihn Megafrachter befahren, die als profitabler gelten, weil sie weniger Treibstoff pro Container verbrauchen und tiefere Personalkosten anfallen.

Für die Strecke Europa-Asien ist und bleibt der Suezkanal jedoch die wichtigste Verbindung. Über Land und Luft werden zwar auch Güter von Asien nach Europa gebracht. Die Kapazitäten in den massiven Transportschiffen sind aber deutlich höher.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Aviel Zaugg  (HoppYb17)
    Zum Glück gibt es eine tolle, informationsdichte Grafik, die den Sachverhalt mit dem Erdöl so genau veranschaulicht.
  • Kommentar von Thomas Steiner  (Tom Stone)
    Die Grafik ist super! Ideales Beispiel für die Einführung der Brüche in der Primarschule.
  • Kommentar von Thomas Steiner  (Tom Stone)
    Zeigt wieder einmal, dass Produktion @ home eben doch schlauer wäre. Aber lieber Sanktionen gegen China aussprechen und dann doch kuschen, weil sonst nichts mehr geht in Europa. Umdenken...
    1. Antwort von Verena Schär  (Nachdenklich)
      Absolut Umdenken hat Priorität.
      Sagen sie das den Einkäufern der Großverteiler.
      Ich kaufe nichts mehr für Ostern, alles kommt aus China.
      Wer die Preise in China kennt, weiß genau, dass es hier überteuert (trotz günstigem Einkauf) verkauft wird.