Zum Inhalt springen

Header

Video
So viel erben Schweizerinnen und Schweizer
Aus SRF News vom 08.12.2021.
abspielen
Inhalt

Erben in der Schweiz Im kommenden Jahr regnet es 90 Milliarden Franken

In der Schweiz werden enorme Vermögen vererbt. Aber auch Fälle von Überschuldung nehmen zu. Die Ungleichheit wird grösser.

Die Zahl

  • 90 Milliarden Franken werden im kommenden Jahr vererbt werden.

Ökonom Marius Brülhart hat diese Zahl berechnet. Er sagt dazu: «Das ist ein riesiger Betrag. Das sind rund zwölf Prozent des Bruttoinlandprodukts und mehr als die gesamten Ausgaben des Bundes. Und das ist etwa doppelt so viel wie alle Rentenauszahlungen der AHV in einem Jahr.»

Marius Brülhart

Marius Brülhart

Ökonom

Personen-Box aufklappen Personen-Box zuklappen

Marius Brülhart ist Ökonom an der Universität Lausanne. Die neuste Schätzung zur Erblandschaft hat er hier publiziert.

Die Entwicklung

  • Die vererbte Summe hat sich in den letzten 30 Jahren fast verfünffacht. Sie ist deutlich mehr gewachsen als das Bruttoinlandprodukt, das sich in dieser Zeit knapp verdoppelt hat.

Marius Brülhart erklärt: «Ein Grund ist eine sehr hohe Sparneigung der Schweizer. Die Schweizer sterben – und das ist etwas sehr Gutes – im Durchschnitt mit ziemlich grossen Vermögen. Das liegt an unserer guten Alterssicherung. Der zweite Grund sind Wertsteigerungen bei Immobilien und Aktien. Wegen der tiefen Zinsen waren diese Werte in den letzten Jahren rasant am Steigen und das schlägt sich auch in den Erbschaftsvolumen nieder.»

Die Verteilung

  • Das Durchschnittserbe liegt bei 147'000 Franken, wie der Kanton Bern auf Anfrage von SRF errechnet hat. Das – aussagekräftigere – Median-Erbe beträgt 46'000 Franken. Das heisst: 50 Prozent erben mehr, 50 Prozent erben weniger.
  • Grosse Erbschaften von über 1 Million Franken gehen zu zwei Dritteln an die reichsten zehn Prozent der Bevölkerung. Das restliche Drittel geht an die übrigen 90 Prozent der Bevölkerung.

Die Verlierer

  • Nicht nur die Erbschaften wachsen in der Schweiz. Es schlagen auch mehr Menschen ein Erbe aus, meistens weil dieses überschuldet ist.
  • In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Zahl ausgeschlagener Erbschaften laut Creditreform verdreifacht: von 2470 auf 7730.

Der Faktor Ungleichheit

  • Erbschaften befeuern Ungleichheit – nicht nur, weil nicht alle erben. Auch unter den Erbenden entsteht auf längere Sicht immer mehr Ungleichheit.
Video
Marius Brülhart: «Erbschaft zementiert die Ungleichheit.»
Aus News-Clip vom 06.12.2021.
abspielen

Marius Brülhart erklärt: «Im Moment des Erbgangs hat die Erbschaft eher einen leicht ausgleichenden Effekt auf die Vermögensungleichheit. Wenn man aber verfolgt, wie sich das über die nächsten Jahre entwickelt, sieht man, dass Erben von kleineren Erbschaften diese relativ schnell aufbrauchen. Sie kaufen Autos oder andere Konsumgüter. Die Grosserben hingegen, also jene, die grosse Erbschaften bekommen, konsumieren das in der Regel nicht, sondern akkumulieren es noch weiter.»

Beiträge und Sendungen zum SRF Schwerpunkt Erben

Box aufklappen Box zuklappen
Drei Hände, die nach einem Haus greifen. Darüber der Text: SRF Erben. Geschichten von Geld, Macht und Lieber
Legende: SRF

Online srf.ch und SRF News App

Freitag, 3. Dezember
SRF-Hintergrund-Podcast «Hotspot»
Die Geschichte eines Erbstreits, der zum Juristenfutter wurde und eine Familie zerbrechen liess.

Sonntag, 5. Dezember
Online-Wochenendangebot:

Dienstag, 7. Dezember
Ist Erben fair?
Über die ethische und moralische Dimension des Erbens.

Mittwoch, 8. Dezember
Digitales Erbe
Die Crux mit dem Erben von Kryptowährungen.

TV

Sonntag, 5. Dezember, 11.00, SRF 1
Sternstunde Philosophie: Erben – Ungerecht weil unverdient?
Rund 95 Milliarden Schweizerfranken wurden 2020 hierzulande vererbt. Mehr denn je zuvor. Viele finden das ungerecht, weil unverdient. Was sagt die Philosophie zum Thema? Ein Streitgespräch.

Mittwoch, 8. Dezember, 21.50, SRF 1
10 vor 10
Erb-Land Schweiz: Die neusten Zahlen

Donnerstag, 9. Dezember, 21.50, SRF 1
10 vor 10
Erben in der Schweiz und die Crux mit dem Erben von Kryptowährungen.

Mittwoch, 8. November, 22.25, SRF 1
Kulturplatz
Monothematische Sendung zum Thema Erben mit Mike Müller

Radio

Mittwoch, 8. Dezember, 8.15, SRF 2 Kultur
Gespräch mit Susanne Schmugge
Die Autorin der dreiteiligen SRF-Audio-Serie über einen Erbstreit, der eine Familie zerbrechen liess. Sie erzählt von ihren Recherchen.

Mittwoch, 8. Dezember, 9.00, SRF 2 Kultur
Hotspot
Sieben fatale Jahre: Episode 1 der SRF-Audio-Serie über einen Erbstreit, der eine Familie zerbrechen liess.

Freitag, 10. Dezember, ab 7.00, SRF 1
Thementag Erben
Gäste unter anderem: Philosophin Barbara Bleisch, Ökonom Marius Brülhart und Jurist Peter Breitschmid.

Samstag, 11. Dezember, 8.00, SRF 1
Trend
Die Geschichte des Uhrensammlers Hans-Peter Hertig, der sein Erbe nicht loswird.

Sternstunde Philosophie, 05.12.2021, 11:00 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen