Zum Inhalt springen

Header

Audio
Russland bezahlt die Kreditrate
Aus SRF 4 News aktuell vom 18.03.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 40 Sekunden.
Inhalt

Sanktionen gegen Russland Russland wendet Staatspleite ab – vorerst

Russland hat eine Staatspleite vorerst abgewendet. Die zum ersten Mal seit Kriegsbeginn fällig gewordenen Anleihezinsen im Volumen von 117 Millionen Dollar wurden bedient – in Dollar. Dies sagten Marktteilnehmer gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Im Vorfeld hatten Investorinnen und Investoren befürchtet, dass Russland seine Verpflichtungen in Rubel begleichen wird. Der Rubel hat seit dem Krieg massiv an Wert verloren. Von diesem Rachefeldzug hat Russland nun abgesehen. Grund dafür dürften die Vertragsbedingungen sein: Zinszahlungen in anderen Währungen wären als technischer Zahlungsausfall gewertet worden.

Nächste Rate Anfang April

Ob Russland seine Schulden weiterhin begleichen kann und will, wird sich demnächst zeigen: Anfang April zum Beispiel müsste Russland eine Anleihe über zwei Milliarden Dollar refinanzieren. Ohne Zugang zum westlichen Kapitalmarkt werden Refinanzierungen und Zinszahlungen schwierig.

Je länger der Krieg dauert und, je länger die Sanktionen gegen Russland aufrechterhalten bleiben, desto wahrscheinlicher wird darum ein Staatsbankrott. Allerdings gehen Expertinnen davon aus, dass der Hauptleidtragende eines Staatsbankrotts Russland selbst sein wird.  Für die Stabilität des weltweiten Finanzsystems sei ein Staatsbankrott verkraftbar, sagen Experten, nicht aber für Russland selbst.

Lucia Theiler

Lucia Theiler

Wirtschaftsredaktorin

Personen-Box aufklappen Personen-Box zuklappen

Lucia Theiler arbeitet als Wirtschaftsredaktorin bei SRF. Zuvor war sie unter anderem Leiterin der Wirtschaftsredaktion der Nachrichtenagentur sda. Theiler hat Betriebswirtschaft studiert.

SRF 4 News, 18.03.2022, 07:42 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen