Zum Inhalt springen

Header

Audio
Mehr Freiheit dank dem Impfpass?
Aus Forum vom 25.03.2021.
abspielen. Laufzeit 54:53 Minuten.
Inhalt

Reisen und Restaurantbesuche Mehr Freiheiten für Geimpfte?

Sollen Corona-Geimpfte ihre Freiheiten beim Reisen, bei Konzert- und Restaurantbesuchen zurückerhalten? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister.

Was ist Ihre Meinung?

Box aufklappenBox zuklappen

Sollen Corona-Geimpfte ihre Freiheiten zurückerhalten? Schreiben Sie Ihre Meinung in die Kommentare.

Mehr Freiheit für Geimpfte?

Die Nationale Ethikkommission schreibt in ihren Erwägungen folgendes: «Sollte gesichert sein, dass die Impfung vor der Weitergabe des Virus schützt, könne es möglich sein, bestimmte Einschränkungen für geimpfte Personen aufzuheben.»

Dabei müsse aber gewährleistet sein, dass keine grundlegenden Rechte von nicht geimpften Personen verletzt werden. Es gehe um die Abwägung zwischen individueller Freiheit und gesamtgesellschaftlichen Interessen.

Schwieriges Gleichgewicht

Bundespräsident Guy Parmelin betonte diese Woche, dass Personen, die sich nicht impfen lassen wollten, nicht diskriminiert werden sollten.

Es sei aber denkbar, dass Ungeimpfte für Konzerte oder Reisen einen negativen Schnelltest vorweisen müssten. Es sei nicht leicht, ein Gleichgewicht zu finden: Ungeimpfte sollten nicht diskriminiert, Geimpfte nicht länger in ihrer Freiheit beschnitten werden, so Parmelin.

Der Impfpass

In der Schweiz laufen die Vorbereitungen für einen Impfpass auf Hochtouren. Bundesrat Ueli Maurer stellte im Parlament klar: «Wir werden uns im Laufe dieses und der nächsten Jahre in gewissen Bereichen nur bewegen können, wenn wir belegen, dass wir geimpft sind».

Die EU will zügig vorwärts machen. Der «Digitale Grüne Impfnachweis» soll am 1. Juni parat sein. Rechtzeitig für die Sommerferien. Brüssel will die Schweiz mit einbeziehen.

Die Gäste in der Diskussionssendung «Forum»

Box aufklappenBox zuklappen
  • Barbara Gysi, Nationalrätin SP St. Gallen. Mitglied Gesundheitskommission
  • Andrea Caroni, Ständerat FDP Appenzell Ausserrhoden
  • Adrienne Hochuli, Medizinethikerin Universität Luzern

Die Sendung «Forum» findet am Donnerstagabend um 20 Uhr auf Radio SRF 1 statt. Ihre Kommentare fliessen in die Sendung ein.

Was ist Ihre Meinung?

Wie denken Sie über das Thema? Schreiben Sie ihre Meinung in die Kommentare.

Sendung «Forum», Radio SRF 1, Donnerstag 25. März um 20 Uhr ;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

75 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Magdalena Egli  (Malena)
    Bitte keine Neidkultur!
    Als Nichtgeimpfte geht es mir nicht besser, wenn die Geimpften auch verzichten müssen, nur weil ich es muss.
    Ich möchte mich mit den Geimpften freuen dürfen, wenn sie wieder - so weit wie möglich - mehr Freiheiten geniessen können.
  • Kommentar von Daniel Knecht  (Daniel55)
    Im Öffentlichen Raum sollen alle gleich behandelt werden. Logisch, man darf niemanden von essentiellen Angeboten ausschliessen. Aber was ist essentiell und nicht blosses Vergnügen? Für mich als Servicetechniker, der am Mittag immer irgendwo anders isst, ist klar dass Restaurants mehr als blosses Vergnügen und Geselligkeit sind, sondern System relevant. Seit Monaten frage ich mich jeden Mittag, wo ich mein Take Away essen kann, und ob es mir vielleicht plötzlich ins Essen regnet oder schneit.
  • Kommentar von Stephan Hess  (Martin28)
    GUTEN ABEND!
    WOHER WEISS HERR CARONI, DASS GEIMPFTE NICHT MEHR ANSTECKEND SIND!?
    Laut Hersteller und Experten ist das noch nicht erwiesen!
    Vielen Dank