Zum Inhalt springen

Header

Junge Frau präsentiert.
Legende: Wie bringe ich meine Idee an Investoren? Eine Gründerin präsentiert an einem Start-up-Wettbewerb. SRF
Inhalt

Themenschwerpunkte Der lange Weg zum Erfolg

Auf der einen Seite stehen Gründer mit einer Idee und dem Glauben an den grossen Durchbruch, auf der anderen Investoren mit ihren Erwartungen, um aus dieser Idee Geld zu machen. «ECO» begleitet beide Seiten in einer 3-teiligen Serie.

Venture

Box aufklappenBox zuklappen

Venture, Link öffnet in einem neuen Fenster ist eines der ältesten Schweizer Start-up-Förderprogramme, gegründet von Ex-McKinsey-Chef Thomas Knecht. Unterstützt wird es von der ETH Zürich.

2‘300 Teams haben gemäss Angaben von Venture das Programm bisher durchlaufen; 700 gründeten ein eigenes Unternehmen, 550 seien noch immer aktiv, darunter Tibits, Sensirion oder Molecular Partners.

Ein Start-up-Coach spricht Klartext: «Schweizer Start-ups können nicht präsentieren». Sein Ziel ist, Jungunternehmen auf Erfolgskurs zu bringen. Viele versuchen es, nur wenige schaffen es.

«ECO» zeigt in einer dreiteiligen Serie, wie Start-ups am Förderwettbewerb «Venture» an ihren Ideen schleifen, was sie richtig und falsch machen, und was Investoren von Ihnen erwarten, damit die Ideen der Jungunternehmer zu Geld werden.

Der Investor: Perlentauchen im Start-up-Gewässer (01.06.2015)

Nur wenigen Jungunternehmen gelingt es, aus ihrer Geschäftsidee Geld zu machen. Ausdauer und Mut sind gefragt – und die richtige Marktstrategie. «ECO» begleitet einen Investor, der aus unzähligen Start-up-Präsentationen die Perlen heraussucht.

Der Coach: «Schweizer Start-ups können nicht präsentieren» (08.06.2015)

Thema Start-up

Box aufklappenBox zuklappen
Thema Start-up

«ECO»-Webprojekt «Mint»: Deine Firma – Traum und Wirklichkeit

«ECO»-Serie «Kraftakt Start-up»

Ein Start-up-Coach spricht Klartext. Sein Ziel ist, Jungunternehmen auf Erfolgskurs zu bringen. Viele Start-ups tüfteln lange im dunklen Kämmerlein und vergessen dabei das richtige Verkaufen ihrer Idee.

Die Favoriten: Start-ups, die es schaffen können (15.06.2015)

Im Labor gezüchtete Haut für Verbrennungsopfer, oder spezielle Kameras für Drohnen zur Überwachung von landwirtschaftlichen Flächen. Dies sind zwei der Geschäftsideen, welche es ins Finale des Start-up-Wettbewerb «Venture» geschafft haben. Im letzten Teil der Serie «Der lange Weg zum Erfolg» zeigt «ECO» die Köpfe hinter den Ideen und präsentiert den Sieger des Wettbewerbes. (Wie die Jury entscheidet: die Interviews)

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Florian Menevis , Zollikon
    Die Schweiz ist in Punkto Start-Ups wie der Kaiser in "Des Kaisers neue Kleider". Es soll hochgradig erfolgreiche Start-Ups in der Schweiz geben, nur man sieht nichts von Ihnen, man hört nichts von Ihnen, und es gibt auch keine Produkte von Ihnen. Ich sage, der Kaiser ist splitternackt. Und im Bereich von ernsthaften Start-Ups fängt Bekleidung ab einer Milliarde aufwärts an.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten