Whistleblower: Die Macht des Verrats

Er brachte den Stein ins Rollen, der das Bankgeheimnis einstürzen liess. Sie machte Betrugsfälle in der Sozialhilfe publik. Zwei Whistleblower erzählen, wie und warum sie ihre Ex-Arbeitgeber auffliegen liessen.

Rudolf Elmer legte Offshore-Geschäfte seiner Ex-Arbeitgeberin offen.
Bildlegende: Rudolf Elmer legte Offshore-Geschäfte seiner Ex-Arbeitgeberin offen. SRF

Die Sendung gibt Einblick in den umstrittenen Fall des Ex-Bankers Rudolf Elmer, der bis heute vor Bundesgericht hängig ist – und in den Fall der Whistleblowerin Margrit Zopfi, welche auf Misstände bei der öffentlichen Verwaltung aufmerksam machte.

Eines haben viele Whistleblower-Fälle gemeinsam: Eine einzelne Person stellt sich gegen ein scheinbar übermächtiges System – und kriegt dadurch selbst eine gewisse Macht.

Es sind Geschichten über Macht, Rache und Verrat. Geschichten, die Machtgefälle in Frage und unser moralisches Denken auf die Probe stellen.

Inputredaktorin Céline Raval spricht mit Schweizer Whistleblowern und Experten über die Macht des Verrats.

HIER geht es zur kompakten Ausgabe dieser Sendung.

Moderation: Luca Bruno, Redaktion: Céline Raval