Zum Inhalt springen

Header

Video
«Darf man das?»: Darf man den eigenen Snack ins Kino nehmen?
Aus Kassensturz vom 05.11.2019.
abspielen
Inhalt

«Darf man das?» Darf man eigenen Snack ins Kino nehmen?

Karla sind die Popcorn im Kino zu teuer. Sie bringt die eigene Tüte mit. Der Kassierer sagt: Geht nicht! Was gilt?

Karla geht gerne ins Kino. Weil ihr aber das Popcorn im Kino zu teuer ist, bringt sie sich selber eine Tüte mit. Das gehe nicht, sagt ihr der Ticket-Kontrolleur. Mitgebrachte Snacks dürfe man nicht in den Kinosaal nehmen. Sie müsse das Popcorn abgeben.

Karla wird wütend. Sie lasse sich nicht vorschreiben, was sie im Kino esse. Doch darf man den eigenen Snack mit ins Kino nehmen? Darf man das?

Das Dossier

Das Dossier

Rechtsexpertin Gabriela Baumgartner beantwortet Fragen aus dem Alltag. Hier geht's zu den gesammelten Werken.

Die Antwort

Ja. Es ist gestattet, im Kino mitgebrachte Snacks zu verzehren. Allerdings haben die Kino-Unternehmen das Recht, eine Hausordnung aufzustellen und darin festzuhalten, was im Kino erlaubt ist und was nicht.

Es wäre zulässig, wenn ein Kino im Rahmen einer solchen Hausordnung das Mitbringen und Verzehren von eigenen Snacks verbietet. Auf eine solche Regelung müssen Kunden jedoch rechtzeitig hingewiesen werden. Entweder über die Website oder an der Kasse beim Kauf des Tickets.

Abstimmungsresultat 40% ja, 60% nein.
Legende: Die Mehrheit der Zuschauer lagen bei der Abstimmung knapp daneben. SRF

Die allermeisten Kino-Hausordnungen kennen kein solches Verbot. Dennoch ist klar: Verschmutzt ein Gast mit mitgebrachten Snacks die Sitze oder fühlen sich andere Gäste durch Geruchsimmissionen belästigt, darf ihn der Betriebsleiter vor die Türe stellen.

Das gleiche gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln: Es ist zulässig, dass Verkehrsbetriebe den Verzehr von Esswaren verbieten. Damit ein solches Verbot gültig ist, braucht es auch hier eine vertragliche Grundlage. Die Verkehrsbetriebe müssten also ihre Allgemeinen Bestimmungen anpassen. In Basel ist das bereit geschehen. Dort ist der Verzehr von Esswaren in Tram und Bus nicht mehr gestattet.

Was sagen Sie?

Was sagen Sie?

Soll Essen in öffentlichen Verkehrsmitteln verboten werden?

Stimmen Sie ab und schreiben Sie uns Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen gleich hier.

Video
Studiogespräch mit Gabriela Baumgartner, Rechtsexpertin Kassensturz/Espresso
Aus Kassensturz vom 05.11.2019.
abspielen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.