Zum Inhalt springen

Header

Video
Der grösste Etikettenschwindel des Jahres 2019 – Aufruf
Aus Kassensturz vom 07.01.2020.
abspielen
Inhalt

Das Publikum hat abgestimmt Die Margarine von Denner wird «Etikettenschwindel 2019»

Sie haben gewählt: Der unliebsame Preis geht an die Margarine von Denner mit Blüemli drauf und Palmöl drin.

Seit sechs Jahren melden uns Zuschauerinnen und Zuschauer regelmässig ihre Kandidaten für den «Etikettenschwindel des Jahres». So auch 2019. «Kassensturz» hat die besten Vorschläge in einer Galerie gesammelt und drei besonders freche Anwärter auf den unliebsamen Preis ins Finale geschickt.

Das Resultat der Abstimmung:

Balkendiagramm
Legende: SRF

Mehr zu den Kandidaten:

«Kassensturz» sucht

«Kassensturz» sucht

Auch 2020 sucht «Kassensturz» wieder den Etiketten-Schwindel das Jahres. Haben Sie einen Kandidaten entdeckt? Dann schreiben Sie uns!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eva Rutishauser  (Ru)
    Nie mehr Margarine-Etiketten lesen: einfach leckere Butter kaufen anstelle von chemisch aufbereiteten Planzenölen aus weiss Gott woher...
    1. Antwort von Peter Singer  (P.S.)
      Fun Fact: Palmöl wird zwar heftigst kritisiert ist aus ökologischer Sicht und auch für die Gesundheit viel besser als Butter.
  • Kommentar von Peter Singer  (P.S.)
    Würde ich nicht als Etikettenschwindel bezeichnen. Es ist ja korrekt abgebildet, dass der Hauptbestandteil Rapsöl ist und man kann vom Kunden echt nicht erwarten, dass er weiss, wie eine Ölpalme aussieht. Die Verpackung sagt jedoch ganz klar dass Palmöl drin ist, deshalb ist es kein Etikettenschwindel.
    1. Antwort von Beni Kelmendi  (BeniK)
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Menschen in der Schweiz, und auch auf der Welt, wissen wie eine Palme aussieht.