Zum Inhalt springen
Inhalt

Rubrik «Testsieger» Rucksäcke im Test: Die besten Modelle für grosse Touren

Das Magazin «Konsument» nahm 20 grosse Trekking-Rucksäcke für mehrtätige Wanderungen unter die Lupe. Im Vordergrund stand der Stauraum, die Praxistauglichkeit und die Wasserdichtigkeit. Erfreulich: Drei Vierteln der Modelle konnten die Tester ein gutes Zeugnis ausstellen.

Wanderin mit Rucksack vor einem Bergpanorama.
Legende: Mit einem bequemen Rucksack lässt sich die Natur noch mehr geniessen. Colourbox

Gerade bei mehrtägigen Wanderungen ist der Rucksack der wichtigste Begleiter überhaupt. In ihm trägt man seine ganzen Utensilien durch Wind und Wetter. Der Stauraum muss optimal zugänglich, der Rucksack komfortabel und robust sein. Welche Produkte aus dem Fachhandel können das bieten?

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

Im Fokus: Rucksäcke für mehrtägige Ausflüge

Um das herauszufinden, hat das österreichische Testmagazin «Konsument» 20 grosse Trekking-Rucksäcke mit einem Fassungsvolumen von 40 bis 55 Litern geprüft. Und dies mit folgenden Kriterien:

  • Nutzbarkeit des Stauraums (15%): Anzahl Aussen- und Innentaschen, Anzahl Taschen am Hüftgurt
  • Wasserdichtheit (15%): Regenhülle, Bodenbereich
  • Praxistest (40%): Tragekomfort, Belüftung am Rücken, Öffnen und Schliessen, Verstellen der Gurten, Seitenstabilität
  • Belastungstest (10%): Trageschlaufe, Schultergurte, Stabilität
  • Verarbeitung (10%)
  • Reinigen (5%)
  • Reflektoren (5%)
  • Bedienungsanleitung (0%)

Der günstigste Rucksack ist «weniger zufriedenstellend»

Nicht überzeugen konnte der Rucksack Crivit von Lidl (48 Liter). Mit rund 25 Franken ist er zwar mit Abstand der günstigste Rucksack im Test. Allerdings entpuppte er sich als ungeeignet für längere Trekking-Touren. Die Ausrüstung liess sich kaum verstauen, ausserdem riss im Belastungstest schon nach kurzer Zeit die Trageschlaufe, die Nähte der Schultergurte lösten sich auf.

Vier Rucksäcke erhielten eine «durchschnittliche» Bewertung, was der «Kassensturz»-Bewertung «genügend» entspricht. Dies, weil sie im Praxistest, der mit 40 Prozent weitaus am meisten Gewicht erhielt, auch nur eine mittelmässige Leistung zeigten.

Die meisten Testprodukte erhielten eine gute Note

15 Test-Produkten konnte der «Konsument» ein gutes Zeugnis ausstellen. Die meisten Punkte gingen an folgende 5 Modelle:

  • Osprey Kestrel 48 (Volumen gemessen: 51 Liter)
    Preis: 143 Franken *
    Bewertung: gut (79 von 100 Punkten)
    Bemerkungen: Viel Stauraum und schneller Zugriff, verstellbare Rückenlänge, angenehmer Hüftgurt, gute Verarbeitung, absolut wasserdicht.
  • Lowe Alpine Airzone Trek 40 (Volumen gemessen: 38 Liter)
    Preis: 149 Franken *
    Bewertung: gut (77 von 100 Punkten)
    Bemerkungen: Hoher Tragekomfort, gute Belüftung am Rücken, viel Stauraum, hält Wasser- und Krafteinflüssen sehr gut stand.
  • Fjällräven Abisko friluft 45 (Volumen gemessen: 44 Liter)
    Preis: 185 Franken *
    Bewertung: gut (72 von 100 Punkten)
    Bemerkungen: Sieger im Praxistest, da sehr hoher Tragekomfort, sehr gute Belüftung am Rücken und angenehmer Sitz des Hüftgurts. Mankos: Fehlende Reflektoren und schwierige Reinigung.
  • Vaude Asymmetric 42+8 (Volumen gemessen: 48 Liter)
    Preis: 119 Franken *
    Bewertung: gut (72 von 100 Punkten)
    Bemerkungen: Viel Stauraum und hoher Tragekomfort, verstellbare Rückenlänge, Öffnen und Schliessen könnte einfacher sein.

Ebenfalls gut, aber in der Schweiz im Laden nur mit Volumen 32 Liter erhältlich:

  • Thule Capstone 40 L Men’s (Volumen gemessen: 39 Liter)
    Bewertung: gut (72 von 100 Punkten)
    Bemerkungen: Guter Sitz und gute Stabilität, geräumig, praktische Handhabung, sehr gute Noten im Belastungstest.

* Günstigster Preis gemäss Internetrecherche vom 18.09.2018.

Quelle: «Konsument» – Ausgabe 9/2018 (Der detaillierte Test kann auf konsument.at, Link öffnet in einem neuen Fenster kostenpflichtig heruntergeladen werden.)

Legende: Video Wanderschuhe im Test: Günstige überzeugen wenig abspielen. Laufzeit 06:26 Minuten.
Aus Kassensturz vom 28.03.2017.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.