Die Geschwister Oskar und Leny Bider

  • Freitag, 12. Januar 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 12. Januar 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 12. Januar 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Alle kennen den Flugpionier Oskar Bider, der 1913 als Erster die Alpen überquerte. Aber wer war Leny Bider? Eine Sendung über zwei Freunde aus dem Solothurnischen, die Oskar Biders Flugzeug nachbauen. Und eine Spurensuche seiner Schwester Leny, welche die Filmdiva der Schweiz hätte werden können.

Im Jahre 1913 wurde der Flieger Oskar Bider aus Langenbruck BL schlagartig weltberühmt. Als erster Mensch überflog er mit einem Flugzeug nonstop die Pyrenäen. Wenig später übertraf er diese Leistung mit dem ersten Alpen-Überflug. Der Mythos Bider hält sich bis heute: Zurzeit bauen zwei Freunde aus dem Solothurnischen das Flugzeug nach, mit dem der Aviatik-Pionier 1919 abstürzte.

Vergessen hingegen wurde Oskar Biders jüngere Schwester: Leny Bider war genauso ehrgeizig, mutig und begabt wie ihr Bruder. 1917 spielte sie die Hauptrolle im ersten Schweizer Alpenfilm «Der Bergführer». Sie hatte das Zeug zum Star. Doch nur wenige Stunden nach dem Absturz des Bruders schoss sich die 25-Jährige eine Pistolenkugel in den Kopf. Leny Bider wurde postum zur Unperson. In Langenbruck liegen die Geschwister noch heute in einem Doppelgrab.

Beiträge

  • Zwei tollkühne Männer und ihre fliegende Kiste

    Das Gerüst aus Holz, die Flügel mit Baumwolle bespannt: So sah eines der meistgeflogenen Jagdflugzeuge des Ersten Weltkriegs aus, die «Nieuport 23». Auch die Schweizer Luftwaffe besass fünf dieser tüchtigen Maschinen.

    Eine davon wurde von Oberstleutnant Oskar Bider geflogen, dem berühmten Alpen-Überflieger. Am 7. Juli 1919 verunglückte Oskar Bider bei einer privaten Flugshow mit seiner Nieuport tödlich.

    Vor 17 Jahren beschliessen zwei Freunde aus dem Solothurnischen, das legendäre Flugzeug nachzubauen. Bis zum ersten Flug fehlt nicht mehr viel.

    Wiederholung Wissenschaftsmagazin vom 19.8.2017.

    Irène Dietschi

  • Leny Bider – eine Frau kommt zu früh

    Oskar Biders jüngere Schwester Leny Bider war als Schauspielerin und Modeschöpferin genauso eigenwillig, mutig und ehrgeizig wie ihr Bruder. Die beiden Geschwister haben sich gegenseitig inspiriert, wenn auch auf sehr unterschiedlichen Terrains.

    Im Melodram «der Bergführer» zeigte Leny erstmals ihr schauspielerisches Können. Doch als Oskar zu Tode stürzte, nahm sich die 25-Jährige am gleichen Tag das Leben.

    Leny Bider war auch unabhängig von ihrem Bruder aussergewöhnlich. Ihr Leben bietet Einblick in die Zwänge, denen Frauen damals unterworfen waren, und wie schwierig es war auszubrechen.

    Irène Dietschi

Autor/in: Irène Dietschi, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Noemi Gradwohl