Das Artra Trio im Endspurt zur Premiere

Noch wenige Tage und das Musik-Schauspielprogramm vom Artra Trio «La Le Lu» kommt an die Öffentlichkeit. Was nun die Profimusiker Jaqueline Wachter, Laurent Girard und Thise Meyer erarbeitet haben wird an der Premiere am Freitagabend dem 10. Januar 2020 im Chärnehus in Einsiedeln gelüftet.

Ausserdem in der Sendung: «I dä Tablet dehei» von die urchige Tösstaler, entdeckt auf dem Schweizer Volksmusikportal volksmusik.mx3.ch.

Beiträge

  • Rund um den Mond

    Das Artra Trio mit Wurzeln in der Ländlermusik und Jazz hat sich auf eine neue Bühnenwelt eingelassen, in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Oscar Sales Bingisser. Nun sind Geschichten und Themen rund um den Mond entstanden.

    Gedanken und Mythen mit musikalischen Kompositionen vom Vollmond bis Neumond sind Dreh- und Angelpunkt des neuen Projekts vom Artra Trio. So ist auch der 10. Januar 2020 mit der Premiere bewusst an Vollmond gewählt.

  • Ursula Jucker am Banjo und Roger Rüegg am Akkordeon.

    Zwei klingen wie vier

    Die urchige Tösstaler war ursprünglich eine Vier-Mann-Formation. Heute sind sie zu zweit, Ursula Jucker am Banjo und Roger Rüegg am Akkordeon.

    Trotzdem klingen Die urchige Tösstaler noch immer nach vier Musikanten. Dank der neuen Technik, die sie geschickt einsetzen und so verschiedene Instrumente zusätzlich verwenden können.

    Renate Anderegg

Gespielte Musik

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Renate Anderegg