Unvergessene Volksmusik und Schwingfest-Stimmung

Zum 5. Todestag des bekannten Akkordeon-Virtuosen Walter Grob ist eine CD mit 25 seiner schönsten Kompositionen erschienen. Wir stellen sie in der Sendung vor. Ausserdem fangen wir mit Liveschaltungen nach Zug die Stimmung am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest ein.

Beiträge

  • Heinz Kropf.

    «Ig warte»

    Heinz Kropf ist ein Berner Schwyzerörgeli-Lehrer, Komponist und Volksmusiker. Als er sechseinhalb Jahre jung war, ertrugen seine Eltern das «Gstürm» um Vaters Schwyzerörgeli nicht mehr. Deshalb schenkten sie Heinz ein eigenes Örgeli. Eine gute Investition. 

    Seither musiziert und komponiert der Ländlermusiker leidenschaftlich. Nicht die Quantität der Kompositionen intressiert Heinz Kropf, sondern die Qualität der stilechten Volksmusik.

    Renate Anderegg

  • Franz Nauer (r) mit Musikerkollegen Walter Grob.

    Unvergänglich – unvergessen

    Im Juli 2019 jährte sich der Todestag des bekannten Akkordeonvirtuosen Walter Grob zum fünften Mal. Vor diesem Hintergrund ist kürzlich eine CD mit 25 seiner schönsten Kompositionen erschienen, die einen Querschnitt durch das musikalische Schaffen dieses grossartigen Künstlers darstellt.

    «Dur's Toggeburg ab», «Gruss an Kerns», «Sehr zum Wohl» - welcher Volksmusikfreund liebt sie nicht, die bestbekannten und unvergänglichen Titel aus der Notenmappe von Walter Grob. Rund 80 Eigenkompositionen hat der virtuose Toggenburger der Nachwelt hinterlassen.

    Ueli Stump

Gespielte Musik

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Renate Anderegg