Das Mahler Chamber Orchestra live am Lucerne Festival

Die dritte Liveübertragung vom Lucerne Festival bringt die Begegnung mit einem «Nomadenorchester», wie es sich selbst charakterisiert: mit dem Mahler Chamber Orchestra.

Ein Orchester vor einem stimmungsvollen Himmel
Bildlegende: © Molina Visuals

Auch dieses Orchester geht, wie das Lucerne Festival Orchestra, auf eine Initiative von Claudio Abbado zurück; er gründete es 1997.
Ein «Nomadenorchester» ist es, weil seine Mitglieder aus vielen verschiedenen Ländern kommen und sich für die jeweiligen Projekte zusammenfinden. Das könnte schnell einmal an die Qualität oder an den inneren Zusammenhalt gehen, aber nicht so hier. Dafür garantiert nicht nur der Gestaltungswille der Musikerinnen und Musiker, sondern auch ihre aussergewöhnliche Professionalität.
In diesem Konzert spannt das MCO mit dem jungen tschechischen Dirigenten Jakub Hrusa zusammen sowie mit dem Soloflötisten der Berliner Philharmoniker, dem Schweizer Emmanuel Pahud.

Felix Mendelssohn: Die Hebriden oder Die Fingalshöhle. Konzertouvertüre op. 26
Wolfgang Amadé Mozart: Flötenkonzert G-Dur KV 313 (285c)
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Mahler Chamber Orchestra
Jakub Hr?ša, Leitung
Emmanuel Pahud, Flöte

Liveübertragung aus dem KKL Luzern

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Moderation: Annelis Berger